Avatar

San Francisco | Heimat für über 800.000 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Rassen und Religionen. Egal ob du nach Spaß, Shoppingmöglichkeiten oder Arbeit suchst, in der goldenen Stadt gibt es all das zu genüge. Dank den unterschiedlichen Stadtvierteln, findest du alles, was dein Herz begehrt und du dir vorstellen könntest. Liebe, Freundschaften, Affären – all das gehört zum tagtäglichen Leben eines jeden Menschens in einer Großstadt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch Kriminalität gehört zu großen Teilen zu San Francisco. Im Untergrund bekriegen sich die South Side Serpents, Santa Muerte und die russische Mafia um Macht, Geld und die verschiedenen Stadtteile. Im Latinoviertel heißt es dagegen, jeder gegen jeden. Einzelne Kleinkriminelle machen die Straßen unsicher und verbreiten Angst und Schrecken, was dem Stadtteil einen schlechten Ruf beschafft. Doch geht es bei diesen längst nicht mehr um Macht, Einfluss oder Geld, sondern um das pure Überleben auf den Straßen. Schließlich ist der Stadtteil für die größten Obdachlosenzahlen bekannt. Nun kommst du ins Spiel. Möchtest du zu den Reichen und Schönen gehören? Oder möchtest du ein Gangmitglied oder gar ein Mafiamitglied werden? Möchtest du ein Bewohner der Großstadt sein? Oder bist du nur auf der Durchreise? All das liegt in deiner Hand.



DAS #FOUR-ONE-FIVE IST EIN CRIME, REALLIFE-FORUM MIT EINEM FSK 18 RATING. GESCHRIEBEN WIRD IM ROMANSTIL UND NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG. KRIMINELLER, STUDENT, EINFACHER BEWOHNER, JUNG ODER ALT ODER SOGAR POLITIKER? WILLKOMMEN IST BEI UNS JEDER, DEM HARMONIE UND DIE FREUDE AM PLAY WICHTIG IST. DENN WIR VOM #FOUR-ONE-FIVE WOLLEN EIN LANGFRISTIGES ZUHAUSE BIETEN


Sucht nicht Jeder nach irgendwem? So auch wir! Du möchtest ein Teil unseres Forums werden, dir fehlt aber noch der Anschluss? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere Gesuche. Wer weiß, vielleicht wartet das passende Gesuch nur darauf von dir besetzt zu werden.

Wir sind das Team vom #FourOneFive und bestehen aus Max, Josi, Nik, Vinaya, Josh und Feliks. Du kannst dich bei jeglichen Anliegen an uns wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr für dich.



LANGSAM ABER SICHER LÄUFT DER GOSSIP CLUB ZU HOCHTOUREN AUF. BEZIEHUNGEN ZERBRECHEN, FREUNDE WERDEN ZU ERBITTERTEN FEINDEN UND AUCH EIN MITGLIED DER MAFIA MUSSTE SEIN LEBEN LASSEN WEIL DER CLUB SEINE GEHEIMNISSE AUFGEDECKT HAT. IM UNTERGRUND BEREITEN SICH DIE SANTA MUERTE VOR, MAN SPRICHT VON GEHEIMEN TREFFEN, VORBEREITUNGEN FÜR DEN NÄCHSTEN ANGRIFF? UM DIE SERPENTS UND AUCH DIE MAFIA IST ES GERADE RUHIG, WAHRSCHEINLICH ZU RUHIG.



#226

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 00:14
von Josefine Gilbert | 642 Beiträge





Ihr habt schon ein Gesicht oder sogar eine vollständige Story für euren Charakter, euch fehlen aber noch die passenden Connections? Kein Problem! - Hier habt ihr die Möglichkeit nach Anschluss aller Art zu suchen. Füllt einfach die folgende Vorlage aus, damit unsere Member wissen mit wem sie es zu tun haben.

________________________________________________________________________________#FOUR ONE FIVE-TEAM


1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][img]https://i.imgur.com/NDhoq68.png[/img]
 
[b] • Gewünschtes Gesicht • [/b]
 
[b]• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter • [/b]
 
[b]• Ideen zur Storyline • [/b]
 
[b]• Was wird gesucht? • [/b][/center]
 






nach oben springen

#227

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 16:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



• Gewünschtes Gesicht •
Beautiful Lana del Rey ♥



• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter •
So etwas fragt man eine Frau nicht. {33 years old}

• Ideen zur Storyline •
One of the luckiest things that can happen to you in life is, I think, to have a happy childhood.


Standard – kein Wort, dass Harlow Sofia Pierce beschreiben würde. Schon der Tag ihrer Geburt war genau das Gegenteil hiervon. Der erwartete Geburtstermin war eigentlich Mitte Januar, sodass die werdenden Eltern beschlossen hatten am 23. Dezember sich auf den Weg nach Miami zur Familie von xxx (Vater) zu machen. Mittags von Jacksonville, ihrem damaligem Wohnort, losgefahren, sollten sie eigentlich kurz vor 5 Uhr Nachmittags ankommen. Eigentlich ist wohl das passende Wort, denn 10 km vor ihrem eigentlichen Ziel bekam xxx die ersten Wehen, die ihnen mitteilten, dass ihre Tochter bald auf die Welt kommen würde. Genau 7 Stunden und 4 Minuten später ertönte der erste Schrei des Neugeborenen die Welt, was aus dem kleinen Mädchen somit ein Weihnachtskind machte. Anstatt an einem Esstisch zu sitzen verbrachte die komplette Pierce Familie inklusive aller Tanten und Großeltern, die Feiertage im Krankenhaus um das kleine Bündel mit ihnen ihr erstes Weihnachtsfest feiern zu lassen.



Everything can change at any moment, suddenly and forever.


Das Familienglück sollte jedoch nicht von langer Zeit sein. Bereits vor Geburt des kleinen Mädchens kämpfte Harlow’s Mutter mit Leukämie, besiegte sie, eine Krankheit die bereits ein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter wieder auftrat und letztendlich wenige Wochen dafür sorgte, dass sie starb. Die Trauer über den Tod der Mutter versetzte ihren Vater in eine Schockstarre, anstatt sich um sein Kind zu kümmern, schob er es zu seinen Eltern ab und begann Drogen und Alkohol zu konsumieren um über den Verlust seiner Ehefrau hinweg zu kommen. Diese Drogen führten jedoch dazu, dass er nicht mehr Herr seiner eigenen Sinne war und eine Frau vergewaltigte, die schwanger von ihm wurde und mit dieser Tat klar kommen musste.
Harlow die zu jung war mit ihren gerade einmal 2 Jahren, sah nichts ungewöhnliches darin, mehr Zeit mit ihren Großeltern als ihrem Vater zu verbringen, und sah viel mehr in ihnen ihre Bezugspersonen. In den darauffolgenden Jahren sollte sich weiter herauskristalisieren, dass sie definitiv keines dieser Kinder war, dass mit dem Strom schwamm. Anstatt mit Puppen zu spielen wie es andere Mädchen in ihrem Alter taten, war sie eher der Typ Mädchen, welches im Matsch mit Autos spielte. Kleider anziehen? Absolut nicht ihres, viel lieber zog sie Latzhosen an mit denen sie sich im Dreck herumwälzen konnte oder mit denen sie Fußball spielen konnte. Während sie so sorglos herumtollte, ahnte das kleine Mädchen jedoch nicht, was in ihrer Familie eigentlich abging. Kurz vor ihrem 6. Lebensjahr entschloss ihr Vater jedoch, dass es an der Zeit war Jacksonville zu verlassen. Er wollte ein neues Leben beginnen nachdem er den Drogen abgeschworen hatte und eine neue Frau in sein Leben kam.
Eine Tatsache mit der der kleine Wirbelwind nicht wirklich klarkam. Von ihren Großeltern getrennt zu werden und mit ihrem Vater, einem Mann zu dem sie keine wirklich große Bindung hatte, mitzugehen war schon schlimm genug, die Frau die von ihr jedoch erwartete, dass sie sie Mommy nennen sollte, war einfach zu viel.



Now you understand why Peter Pan didn't want to grow up.


Sich bockend ihren kleinen Koffer geschnappt, entschied sie auszuziehen. Davonzurennen, um selbst bestimmen zu können wohin sie ging. Nicht, dass es ihr gelang, wenige Minuten nachdem sie das Haus verlassen hatte, fand ihr Großvater sie in ihrem Baumhaus wieder und sprach mit ihr. Erklärte ihr, dass es Zeit war, dass sie und ihr Vater endlich eine Vater-Tochter Beziehung aufbauten. Obwohl das kleine Mädchen mit ihren 5 Jahren noch immer nicht wirklich begeistert davon war, ihre Großeltern und die Freunde die sie in den Kindheitsjahren gefunden hatte, beiseite zu lassen, ließ sie zu, dass man sie mit nach San Francisco nahm.
Nachdem sie einige Monate benötigt hatte, sich einzuleben, begann auch die Beziehung zu ihrem Vater besser zu werden. Die Jahre vergingen und aus dem kleinen Mädchen wurde schließlich eine junge heranwachsende mit Träumen, Zielen und Hoffnungen die sie verfolgte. Bereits als kleines Kind hatte sie gewusst, dass sie in ihrem späteren Leben Ärztin werden wollen würde, sodass sie bereits im Teeangeralter alles dafür tat um die ausreichenden Noten zu bekommen um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Während andere Jugendliche ihre Sommertage am Badesee verbrachten, grübelte Harlow vor den Schulbüchern um ihre guten Noten zu sichern.
Auch Schulisch war sie stets eines dieser Mädchen, welches sich für zusätzliche Aktivitäten einschrieb die im Zeugnis erwähnt wurden. Auch wenn es Vorteile waren für ihre Bewerbung, war Harlow nie wirklich ein Mensch der es nur deshalb tat, denn viel mehr wollte sie Menschen helfen. Eine Tatsache die in den Jahren immer wieder ausgenutzt wurde, die Brünette jedoch nicht dazu brachten sich zu verändern. Sie sah stets das Gute in Menschen und wollte nicht, dass es Menschen auf dieser Welt gab denen es schlecht geht.
Mit 18 Jahren ihren High School Abschluss in der Tasche, konnte sie sich erfolgreich für den Studiengang Humanmedizin anmelden und zog wenige Monate nach ihrem Abschluss in das Studentenwohnheim des College. Es war ein Wunder, dass sie mit 19 Jahren Nikolaj Orlow begegnete. Denn hatten sich ihre Gewohnheiten, mehr Zeit mit ihren Studienbüchern zu verbringen, als soziale Kontakte zu knüpfen, nicht wirklich geändert. Eine Beziehung war nicht wirklich das, was sich die junge Frau gewünscht hatte, denn sah sie darin mehr eine Ablenkung von ihrem Traum. Bis zu dem Moment in dem sie sich hoffnungslos in ihn verliebte und nicht mehr Nein sagen konnte. Obwohl ihr Kopf Nein zu sagen versuchte, konnte sie die Finger nicht von ihm lassen und verliebte sich schnell in ihn. Und so groß ihre Angst war, wegen ihm ihr Ziel nicht erreichen zu können, trat genau das Gegenteil davon auf, denn half er ihr den ganzen Stress den das Studium mit sich brachte zu vergessen und Gelassener damit umzugehen.



To have felt too much is to end in feeling nothing.


Nik war der perfekte Mann für sie, und schon alleine der Gedanke daran ihn zu verlieren, riss ihr das Herz entzwei. Nie hätte sie gedacht, ihn jemals zu verlassen, bis sie es tat. Sie war gerade xx Jahre alt geworden, als ihr Vater weinend vor ihr zusammenbrach, nachdem er etwas zu tief ins Glas geguckt hatte und ihr von seiner grässlichen tat berichtete. Für Harlow brach eine Welt zusammen, denn erfuhr sie nicht nur, dass ihr Vater zu solch einer grässlichen Tat fähig war, sondern auch, dass sie eine kleinere Halbschwester hatte, die wohl das Gegenteil von ihrem Leben führte. Und obwohl es wohl das dümmste war, dass sie tun konnte, verließ sie San Francisco. Ohne Entschuldigung, ohne Erklärung, ohne irgendetwas, dass ihr zeigen konnte, wieso die junge Frau dies getan hatte, zog sie nach New York. Sie wollte so weit wie möglich von ihrem Vater, von Nik, der Liebe ihres Lebens und allen Gefühlen die sie zu erdrücken schienen. Sie stürzte sich auf ihr Medizinstudium, mittlerweile war sie im x. Jahr, hatte nur noch x Jahre um als Ärztin durchstarten zu können. Sich währenddessen auf die Kindermedizin spezialisiert, merkte sie gar nicht, wie ihr Leben nur noch aus dem Schlafen, dem Lernen und dem in den Schlaf bestand. Erst als sie ihren Doktortitel in den Händen hatte, mit 26 Jahren, merkte sie, dass sie ihr Leben nicht mehr so führen konnte, wie sie es zuvor tat. Der Druck der auf ihr lag, hatte vieles in ihr kaputt gemacht, und sie wollte sich einfach nicht mehr so zerbrochen fühlen.
Im Gegensatz zu ihren Mitstudenten wollte sie sich nicht sofort auf die Arbeitswelt stürzen und das große Geld verdienen. Finanziell hatte sie nie wirkliche Probleme gehabt, doch wollte sie sich endlich nicht mehr so kaputt fühlen. Wollte endlich wieder etwas Positives empfinden. Als sie den Aushang mit der Suche nach Fachärzten sah, wusste sie, dass dies genau das war was sie wollte. Ihre Sachen gepackt, befand sie sich auf dem Weg nach Afrika um dort kranken Kindern zu helfen. Erst dort konnte sie sich über viele Dinge klar werden, unter anderem auch, dass sie endlich mit ihrem Vater über das sprechen musste, was er ihr vor vielen Jahren anvertraut hatte und sie verdrängt hatte. 2 Jahre verbrachte sie jedoch in Afrika um sich dort weiterhin um die Kinder zu kümmern, bis sie entschloss zurück nach Hause zurück zu kehren. San Francisco.
Obwohl es schwer für sie war, ließ sie sich von ihrem Vater alles erzählen was er wusste, nicht besonders vieles, einen Namen konnte er nennen, sowie das Aussehen der Frau, jedoch nichts stichhaltiges, dass Harlow dabei helfen würde, die Frau zu finden. Obwohl es eine Angelegenheit war, die ihr sehr am Herzen lag, fand sie sie nie.
Nik? Eine andere Baustelle, an die Harlow mit Bedauern zurückdenkt. Sie war sich sicher, dass ihre damalige Jugendliebe sie nichteinmal mehr anschauen wollte, sodass sie entschlossen war, ihm nicht zu begegnen. Viel zu groß war die Angst, dass sie den Hass sehen würde, den er für sie empfinden musste, weil sie ihn damals ohne Worte einfach verlassen hatte. Sie verübelte ihm diese Gefühle jedoch nicht, denn hat sie bis heute Probleme damit, ihre Tat zu akzeptieren.



You can dance in the storm. Don't wait for the rain to be over before because it might take too long


Heutzutage arbeitet Harlow im Krankenhaus von San Francisco als Kinderärztin. Sie ist bis heute kein Mensch der zu allem Ja und Amen sagt, sondern lieber gegen den Strom schwimmt. Obwohl sie doch eine gutherzige Frau ist, die für ihre wenigen Freunde durchs Feuer gehen würde, hat auch sie Power und eine eigene Meinung, die sie gerne mitteilt. Sie hat sich weiterhin das Ziel gesetzt die Frau zu finden um ihr Geschwisterteil zu finden, denn möchte sie die vielen Jahre in denen ihr Vater geschwiegen hatte wieder gut machen.
Obwohl sie sich Jahrelang hatte gehen lassen, ist Harlow heutzutage kein Mensch der Trauer, meist findet man sie mit einem breiten Lächeln auf den Lippen, denn hat sie die vielen schlechten Gefühle die in ihr gewütet hatten, hinter sich gelassen, mit dem Wissen, dass sie ihr Leben weiterleben musste, komme was da wolle.



• Was wird gesucht? •
Ich suche vorallem nach Freundschaften, hierbei vorallem nach besten Freunden aber auch sehr guten/guten Freunden. Man kann natürlich nicht alle mögen, sodass ich auch gerne offen für Feindschaften bin. Auch Liebschaften {weiblich aber auch männlich} wären möglich, bin offen für alles.


Nikolai Romanow sagt; Antrag wird bearbeitet!
nach oben springen

#228

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 16:49
von Nikolai Romanow | 490 Beiträge

Hallöchen schöne Frau.

Wie schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast. Und dann auch noch mit so einer tollen Storyline. Aber ich will auch nicht zu viel Quatschen. Deshalb bekommst du von mir einen leckeren Glühwein und ein paar Kekse (aber verrate es Josi nicht, das sind ihre ).
Ansonsten verlinke ich dir mal unsere Schäfchen, damit sie sich bei dir melden können.






nach oben springen

#229

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 16:53
von Thiago Keanu Alcântara (gelöscht)
avatar

Hallöchen Darling
Einen besten Freund könnte ich dir anbieten.
Aber natürlich auch eine Liebschaft.


nach oben springen

#230

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 16:54
von Blaire Fiona Lancaster | 301 Beiträge

Hallöchen.

Ich könnte dir eine Freundschaft anbieten. Wir können ja intern mal miteinander quatschen.



nach oben springen

#231

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 16:56
von Milena Evelyn Hobbs | 127 Beiträge

Hey ich kann dir Milena als beste/ gute Freundin oder laufende Affäre anbieten. Sie ist Staatsanwältin, allerdings mit einer kriminellen Ader weil sie sich hinter bestimmte Kriminelle stellt zum Beispiel welche die Selbstjustiz begehen weil sie nichts dagegen hätte wenn jemand ihren Vergewaltiger umbringen würde. Aber alles nur still und heimlich natürlich xD Genauso wie sie sich hinter Kriminelle stellt die in ihren Augen was weniger schlimmes getan haben

Sie ist 27, vom Kopf her allerdings schon weiter weil sie ein Kind aus dieser Vergewaltigunghat was momentan in Italien lebt, trotzdem hat sie eben dafür gekämpft etc

Kannst dich ja intern einfach bei mir melden ^^



nach oben springen

#232

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 19:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich danke euch für eure Angebote, ich melde mich Intern bei euch


nach oben springen

#233

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 19:34
von Maxime Hazel Blanchard | 764 Beiträge





Ihr habt schon ein Gesicht oder sogar eine vollständige Story für euren Charakter, euch fehlen aber noch die passenden Connections? Kein Problem! - Hier habt ihr die Möglichkeit nach Anschluss aller Art zu suchen. Füllt einfach die folgende Vorlage aus, damit unsere Member wissen mit wem sie es zu tun haben.

________________________________________________________________________________#FOUR ONE FIVE-TEAM


1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][img]https://i.imgur.com/NDhoq68.png[/img]
 
[b] • Gewünschtes Gesicht • [/b]
 
[b]• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter • [/b]
 
[b]• Ideen zur Storyline • [/b]
 
[b]• Was wird gesucht? • [/b][/center]
 





nach oben springen

#234

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:27
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Hey hey ihr Lieben. Ich habe mich ein wenig umschaut und hoffe, dass mein Herr hier etwas Anschluss findet. Direkt vorab möchte ich natürlich auch Isabella Suarez wissen lassen, dass ich mich für ihr Gesuch interessiere. Ich hoffe, ich sage dir zu.



• Gewünschtes Gesicht •
Charles Melton [bitte reservieren, danke]


• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter •
Mitte 20

• Ideen zur Storyline •
Geboren zwischen den Reichen und Schönen führte Elio Watney ein eher unbeschwertes Leben. Als Kind bekam er jeden Wunsch von den Lippen abgelesen und seine Mutter kümmerte sich rührend um ihn. Der Begriff 'verwöhntes Einzelkind' traf auf ihn wohl sehr gut zu. Elio war gewohnt seinen Willen zu bekommen und wusste ganz genau, wie er die Menschen um sich herum um den kleinen Finger zu wickeln hatte. Was sein Dad anfangs noch amüsant fand, wurde diesem mit den Jahren zu einem Dorn im Auge. Schaffte sein Sohn es doch, sich immer wieder in die Scheiße zu reißen und sich - ohne selbst wirklich Konsequenzen zu spüren - wieder aus diesen Problemen zu ziehen. In den Augen seines Dad's war es an der Zeit, dass Elio lernte, dass ein jedes Handeln Folgen hatte. So trat sein Dad ihm mit den Jahren immer strenger gegenüber. Doch auch zusätzlicher Druck in Form von hohen Erwartungen schien den Jungen nichts an zu haben. War Elio es doch gewohnt, dass seine Eltern stets das Beste von ihm verlangten. Ein überdurchschnittlicher Notendurchschnitt, sportliche Höchstleistungen die er seit seinem 15. Lebensjahr im Football unter Beweis stellte und sogar die seine Kandidatur zum Schülersprecher zeigten, wie gut Elit mit den Erwartungen seiner Eltern umgehen konnte. Und doch, seinem Dad schien all das nicht genug. Die Strenge des Immobilienmaklers schlug neue Wellen und die beiden Männer im Hause gerieten immer mehr an einander, während seine Mutter begann, sich immer öfter aus dem Haus zu stehlen und somit weg zu sehen. Während sie sich mit den reichen Frauen der Oberschicht abgab, bemühte sie sich, den Schein zu wahren. Vielleicht wollte sie sich auch einfach nicht eingestehen, dass Zuhause nicht alles in Ordnung war. Elio's Bemühungen seinen Dad zufrieden zu stellen, schienen vergebens. Ahnte er ja nicht, dass der Groll seines Dad's nicht ausschließlich ihm galt. Waren doch ganz andere Dinge Grund für die charakterliche Wendung des Familienoberhauptes. Dennoch, es kam wie es kommen musste. Zwischen den Beiden krachte es, als Elio 16 Jahre alt war. Sein Dad wurde ihm gegenüber nicht zum ersten Mal handgreiflich, doch nun reichte es dem Teenager. Er stellte seine Mutter vor die Wahl und als diese außer Stande war irgendetwas zu antworten, packte er seine Sachen und haute von Zuhause ab.

Nach seinem Auszug fand Elio bei seinem besten Freund Hilfe. Bereits in den letzten Wochen und Monaten hatte er immer öfter bei diesem übernachtet. Er vertraute sich dessen Eltern an und diese boten ihm ein Dach über dem Kopf. So lebte Elio seit dem - und mit späterer Vereinbarung mit seiner Mutter - bei seinem besten Freund und dessen Familie. Er lernte was es hieß in einer richtigen Familie zu leben und sich an Regeln zu halten. All das viele Geld war mit der Zeit vergessen und er erledigte sogar so niedere Aufgaben wie den Tisch zu decken oder bei Einkäufen zu helfen. Der 16 Jährige begann, sich wieder wohl in seiner Haut zu fühlen. Er wurde Teil der Familie, die ihn aufgenommen hatte und schaffte es, diese mit Kleinigkeiten stolz zu machen. Ja, Elio wurde ein besserer Mensch. Auch, wenn das anfangs niemand glauben wollte. Er beendete die High School zusammen mit seinem besten Freund und hatte bereits Pläne für die Zukunft.

Er wollte auf die Yale University gehen, studieren und sich irgendwann selbstständig machen. Doch zuerst sollte ihn ein Sommer erwarten, den er nicht so schnell vergessen sollte. Grund dafür war Isabella Suarez. Er hatte sie auf einer der typischen Partys kennen gelernt, wie sie bekanntlich immer im Sommer geschmissen wurden. Im Gedächtnis war sie ihm wohl geblieben weil sie die Erste gewesen war, die er nicht direkt hatte um den Finger wickeln können. Sie spielte mit ihm und er? Er ging bereitwillig auf ihre Spielchen ein. Im Nachhinein hatte er gar nicht mehr so richtig sagen können wie es zwischen ihnen beiden so schnell so ernst hatte werden können, doch er musste zugeben, dass ihm Isabella wichtig gewesen war. Wichtiger als er sich selbst hatte eingestehen wollen. Doch so schnell wie sie in sein Leben getreten war, so schnell war sie auch schon wieder verschwunden gewesen. All seine versuche, sie zu kontaktieren, verließen im Sande. Sie war nicht gewillt gewesen, ihn an sich heran zu lassen. Es zog Elio den Boden unter den Füßen weg. Er geriet ins Straucheln und Yale, sowie seine Pläne waren nicht mehr von Bedeutung.

Isabella die Schuld für seine Fehler und den Verlauf seines Lebens in die Schuhe zu schieben wäre unfair gewesen. Das wusste Elio selbst. Es war alleine seine Sache gewesen, dass er sich nie an der Uni hatte blicken lassen und sich lieber ohne wirklichen Plan herum trieb. Falsche Entscheidungen und Uneinsichtigkeit brachten ihn mit den Jahren dort hin wo er heute war. Zwar überwand der heute Mitte 20 Jährige seine Drogenprobleme und schaffte es einen Job zu ergattern, den er mittlerweile länger als einige Monate behielt, doch man konnte nicht gerade behaupten, dass er die Kurve bekommen hatte. Zumindest bezeichnet er seine derzeitige Situation selbst nicht als perfekt. In einem Wohnwagen auf dem heruntergekommenen Grundstück eines Freundes zu wohnen, so hatte er sich seine Zukunft sicher nicht vorgestellt gehabt. Andererseits hatte er mittlerweile wieder ein Dach über dem Kopf und Geld verdiente er nun auch wieder regelmäßig. Wenn er sich anstrengte konnte er sich vielleicht sogar bald wieder ein Apartment leisten. Elio war zumindest bemüht, noch irgendwas sinnvolles mit seinem Leben anzustellen. Auch wenn er derzeit nicht wusste, wie genau das Ganze aussehen sollte.

• Was wird gesucht? •
Gesucht werden die üblichen Verdächtigen. Sprich, der beste Freund bei dem er damals unter kam, Freunde im allgemeinen [die auch wissen, wie es derzeit bei ihm aussieht], ruhig auch der ein oder andere Feind und natürlich sind auch Ex-Freundinnen oder Ex-Affären gerne gesehen. Immerhin war der Gute kein Kind von Traurigkeit. Vielleicht hat ja auch jemand einen Job für den Herren? In dem Punkt wäre ich für alles offen.


Nikolai Romanow sagt; Antrag wird bearbeitet!
nach oben springen

#235

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:35
von Joyce Olivia Rodriguez | 287 Beiträge

Hallöchen.

Ich könnte dir sowohl eine Ex-Affäre, als auch eine Freundschaft anbieten. Je nachdem, was dir halt lieber ist.


Liebste Grüße,
- Jo



nach oben springen

#236

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:37
von Nikolai Romanow | 490 Beiträge

Guten Abend der Herr.

Mensch, direkt so eine Storyline. Dafür gibt es gleich mal ein Gläschen Vodka von mir! Aber ich will dich ja nicht noch unnötig abfüllen. Charles wird dir für drei Tage reserviert und ich wette @Isabella Suarez freut sich, dass du dich für ihr Gesuch interessierst. Doch das soll sie mal selbst sagen.
Ansonsten verlinke ich dir mal die Memberchen, damit die sich bei dir melden können, wie die Liebe Jo es schon getan hat.






nach oben springen

#237

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:37
von Veronica Lancaster | 261 Beiträge


Hello

Ich bin ziemlich eng mit Isabella, könnte dir also eine Freundschaft oder sogar eine Feindschaft anbieten



nach oben springen

#238

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:39
von Hardin Langdon | 67 Beiträge


Hey

Ich könnte dir einen Job bei mir im Tonstudio anbieten. Was genau du da machst können wir ja noch klären, aber ich hab leider ein Herz für „Streuner




nach oben springen

#239

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:41
von Isabella Suarez | 718 Beiträge

Hi, hallöchen.

Du willst also mein Gesuch übernehmen? Das freut mich ja fast schon zu hören. Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass mir deine Story soweit passt und ich mich ja schon fast darauf freue, dass du mein Leben noch mehr durcheinanderbringst.




nach oben springen

#240

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 15.12.2018 20:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Man, das ging aber schnell.
Freut mich, dass sich schon ein paar Leute gefunden haben.

Joyce: Magst du mir ein paar Eckdaten von dir geben?
Dann kann ich schauen welches deiner zwei Angebote besser bei mir rein passt.

Nikolai: Freut mich, wenn die Story schon mal zusagt.
Uh... und den Vodka nehme ich natürlich gerne an.
Zu Alkohol sage ich nicht nein.

Veronica: Also von mir aus darf es gerne eine Freundschaft sein. Allerdings weiß ich ja nicht, was die liebe Isabella dir über mich erzählt hat. Vielleicht hetzt sie dich ja noch gegen mich auf... da sollten wir sie wohl mal fragen, was eher der Fall wäre, hm?

Hardin: Ein Job in deinem Tonstudio? Dazu sage ich nicht nein. Ganz gleich welche Aufgaben du mir gibst. Selbst wenn ich nur den Müll raus bringen soll.
Ein Job ist besser als keiner.
Hauptsache ich verdiene Geld.
Und noch dazu bin ich ein hübscher Streuner, oder?

Isabella: Da ist sie ja auch schon... die Frau, wegen der ich mein Leben so verpfuscht habe.
*greift sich theatralisch an die Brust und muss sich ein Lachen verkneifen*
Glaube mir, du wirst schon bald merken, wie sehr du mich in Wirklichkeit vermisst hast, meine Liebe.


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Maxwell
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 230 Gäste und 76 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1579 Themen und 24375 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen