Liebe Gäste, bitte denkt dran euch vor der Registrierung zu bewerben, Anmeldungen ohne Bewerbung werden gelöscht. ♥
FEMALE » {LOVE} IS ALL YOU NEED

#1

{LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 15:49
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 1.063 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 18:15
von Nolan Wilson | 660 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Nolan Anthony Wilson • 32 y/o • Polizei Captain • Oberschicht • Recht & Ordnung


❝ ONCE UPON A TIME...Ihr erwartet hier jetzt irgendetwas spannendes oder dramatisches - ein tragisch verunglücktes Familienmitglied, schlechte familiäre Verhältnisse, Misshandlungen in der Kindheit? Nicht jede Geschichte kann mit einer solchen Dramatik einhergehen, mit einem verkorksten und leidenden Menschen, der mit traumatischen Geschehnissen aus der Vergangenheit fertig werden muss und von jenen natürlich maßgeblich geprägt wurde. Nolan Anthony Wilson wurde in eine wohlhabende Familie in Manhattan, New York, hineingeboren, als Sohn von Katherine Rose und Matthew Wilson, gestraft mit fünf Geschwistern, die die Wilson's definitiv zu einer Großfamilie machen. Abgesehen von der fünf Geschwister Problematik, konnte man sagen, war Nolan ein ganz normaler Kerl, der während seiner Pubertät eine rebellische Phase durchmachte, so wie es die meisten Kids taten - Partys, Alkohol und die ersten Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht waren interessanter als die Schule. Wurde das Ausgehen dann doch einmal verboten, so wurde sich eben einfach aus dem Haus geschlichen, was natürlich nicht immer unbemerkt blieb und dementsprechend zu den ein oder anderen nervigen Standpauken führte. Da muss doch jetzt endlich etwas spannendes kommen? Fehlanzeige. Die Highschool beendete Nolan sicherlich nicht als Jahrgangsbester, noch nicht mal als Klassenbester. Er gehörte schlicht und einfach zum Durchschnitt - nicht schlecht, aber eben auch nicht erwähnenswert gut. Für sein Jurastudium, nachdem Matthew Wilson ein bisschen seine Kontakte hatte spielen lassen, reichte es allerdings allemal, und das war im Grunde auch alles, was für den Ältesten der Wilson-Sprösslinge zählte. Er wollte in die Fußstapfen seines Vaters treten, ein guter und angesehener Anwalt werden und studierte deshalb sogar an der gleichen Universität in San Francisco, wie es sein alter Herr getan hatte. Allerdings merkte er bereits im ersten Studiensemester, dass das Jurastudium nicht das war, was er sich eigentlich vorgestellt hatte und ihm auch keine Freude bereitete, quälte er sich stattdessen geradezu durch die Vorlesungen. Er war zwanzig Jahre alt als er sein Studium schließlich ohne das Wissen seiner Eltern abbrach und stattdessen einen anderen Weg einschlug. Er machte eine Ausbildung beim San Francisco Police Department, eine Tätigkeit, an der er wirklich Spaß hatte. Ganze vier Jahre spielte er seiner Familie etwas vor, erzählte bei Telefonaten und Familientreffen, wie toll er sein Studium fände. Erst nach diesen vier Jahren hatte er genug Mut aufbringen können, die Wahrheit zu erzählen - dass er sein Studium abgebrochen hatte und stattdessen bei der Polizei arbeitete. Die Enttäuschung in den Augen seines Vaters, daran erinnerte er sich noch heute - doch sie hatte nicht daher gerührt, dass Nolan kein Anwalt geworden war, sondern weil er seine Familie so lange belogen hatte. Dementsprechend schlecht verarbeitete er auch den Tod seines Vaters ein paar Monate später. Mit der Hilfe seiner Geschwister, vor allem aber Helenas, und seiner besten Freundin Blaire lernte er langsam aber sicher, damit umzugehen. Auch sein stetiger Aufstieg innerhalt des Police Departments half ihm dabei, seine Schuldgefühle abzuschütteln und den Tod seines Vaters zu verarbeiten. Vor zwei Jahren stieg er schließlich zum Polizei Captain auf und kam das erste Mal mit illegalen Machenschaften in Berührung - sein Kollege erzählte ihm von seinem kleinen Nebenverdienst, der auch Nolan in den letzten zwei Jahren viel an Geld eingebracht hatte.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Chris Hemsworth





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU You're only a fool for me - ex-fiancée

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Frei wählbar • zwischen 28 und 30 y/o • frei wählbar • Mittel- oder Oberschicht • vorzugsweise Bewohnerin


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... ❝ AND I KNOW THAT SHE KNOWS I'M UNFAITHUL. AND IT KILLS HER INSIDE, TO KNOW THAT I AM HAPPY WITH SOME OTHER GIRLS - I CAN SEE HER DYING. Im Grunde kennst du Nolan bereits seit der Highschool - genau, du ihn. Er war drei Stufen über dir und der Frauenheld, der den Mädchen reihenweise die Herzen brach. Über dich sah er einfach hinweg, weil du nicht in seiner Liga mitgespielt hast. Mit deinen zehn Kilogramm zu viel auf den Rippen und der schrecklichen Zahnspange, konntest du mit den modelähnlichen Blondinen eben einfach nicht mithalten. Nur in deinen Träumen hatte Nolan Augen für dich. Nachdem er allerdings die Highschool beendet hat und somit aus deinem Leben verschwand, obwohl er niemals einen Platz darin gehabt hatte, verbrachtest du deine Zeit nicht weiter damit, einen Kerl anzuschmachten, den du ohnehin nie würdest haben können, sondern hast dich stattdessen auf deine Zukunft konzentriert. Vor fünf Jahren bist du Nolan dann quasi vor die Füße gefallen - und warst sofort wieder hin und weg von ihm. An seinem Verhalten gegenüber Frauen hatte sich in all den Jahren allerdings nichts geändert. Was sich allerdings geändert hatte, war eine kleine Sache: er blickte nicht mehr über dich hinweg, sondern sah dich. Was er von dir wollte, wusstest du und du warst mehr als bereit, es ihm zu geben - und dennoch hast du ihn abgewiesen. Es lag nicht in deinem Interesse, eine von vielen zu werden. Eine Tatsache, die dich so interessant für ihn machte. Während deine Gefühle für ihn mit jedem Treffen immer größer wurden, warst du für ihn nur eines: Ablenkung. Aber wie heißt es so schön? Liebe macht dumm und blind. Gegen die Warnungen deiner Freunde, hast du dich schließlich auf ihn eingelassen und dachtest, du könntest ihn ändern - schließlich war er dazu bereit, eine Beziehung mit dir einzugehen. Und die ersten Monate warst du wirklich glücklich mit ihm an deiner Seite. Ihn ändern zu können war allerdings eine Fehleinschätzung von dir. Hinter deinem Rücken traf er sich mit anderen Frauen. Reue seinerseits, als du ihn darauf angesprochen hast? Fehlanzeige. Allerdings hast du gelernt, damit zu leben. Lieber wolltest du ihn dein nennen, in dem Wissen, dass er immer wieder Sex mit anderen Frauen hatte, die nicht länger als eine Nacht blieben, als ihn nicht an deiner Seite zu haben. Also hast du weggesehen, vor zweieinhalb Jahren sogar seinen Antrag angenommen, zu den du ihn allerdings gedrängt hast. Nach einer so langen Beziehung wird es endlich Zeit, hast du ihm immer wieder gesagt. Hättest du allerdings geahnt, dass sich bald alles ändern würde... Lange hast du dir nichts dabei gedacht, dass es Nolan mit der Hochzeit an sich nicht eilig hatte - doch nach über anderthalb Jahren wurdest du ungeduldig, hast ihn immer wieder dazu gedrängt, dass die Hochzeit bald stattfinden sollte. Der Grund? Er wurde immer abweisender dir gegenüber und du hast es mit der Angst bekommen - war möglicherweise eine andere Frau im Spiel? Ja. Vor nicht mal ganz drei Wochen hast du Nolan mit einer bildschönen Brünette erwischt. Nach seinen eigenen Angaben traf er sich mit diesem jungen Ding [im Forum vertreten durch Victoria M. Evans] allerdings schon seit fast zwei Jahren regelmäßig. Das war ein Punkt, an dem du einfach nicht mehr länger dazu in der Lage warst, über seine Seitensprünge hinwegzusehen. An jenem Abend eskalierte der Streit und Nolan zog die Reißleine - er beendete die Beziehung zu dir und löste die Verlobung auf. Für dich war das ein harter Schlag ins Gesicht. Immerhin hast du geglaubt, er würde dich lieben. Doch das tat er nicht. Während du schwer mit der Trennung zu kämpfen hattest, litt er eher unter dem Verlust von Victoria, die, nachdem sie von dir erfahren hat, nichts mehr mit ihm zutun haben wollte. Allerdings willst du die Trennung nicht so auf dir sitzen lassen - immerhin ist er deine ganz große Liebe. Wirst du ihn nochmal von dir überzeugen können? Du setzt jedenfalls alles daran. Was du allerdings nicht weißt ist, dass du niemals in Konkurrenz mit mehreren Frauen standest, sondern nur mit einer: seiner besten Freundin [im Forum vertreten durch Blaire F. Lancaster], für die er schon seit der Highschool Gefühle hat. Durch dich hatte er gehofft, die Gefühle für Blaire endlich los zu werden.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE In erster Linie musst du dich mit dem Avatar wohlfühlen. Ich behalte mir aber ein Veto-Recht vor. Ein Vorschlag meinerseits wäre Kristen Stewart.

❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Ich werde hier nicht schreiben, was ohnehin auf jedes Gesuche zutrifft - natürlich möchte ich eine Person für die Rolle, die nicht gleich wieder verschwindet. Darüber hinaus sind mir Interaktionen im Gästebuch ziemlich wichtig. Ansonsten darf dieses Gesuche natürlich noch mit anderen kombiniert werden, solange Sinn und Logik nicht verloren geht. Außerdem wird hier in erster Linie kein Pair gesucht - sollte es sich im Play so entwickeln, dann ist das so.




zuletzt bearbeitet 13.05.2019 18:18 | nach oben springen

#3

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 19.07.2019 18:18
von Braxton Walsh | 53 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Braxton Walsh • thirty six • Waffen und Sprengstoffexperte • Oberschicht • Mafia


❝ ONCE UPON A TIME... Die Familie Walsh genoss schon seit Generationen einen guten Ruf, welcher nicht auf irgendwelche besonderen Leistungen oder Errungenschaften zurückzuführen war, sondern auf ihren Ruhm und ihr Vermögen. Doch woher stammte das Geld? Die Walsh‘ verstanden sich schon immer darin, krumme Geschäfte zu drehen und sich auf der illegalen und somit dunklen Seite der Gesellschaft zu bewegen. Während der Vater von Braxton zu seiner Zeit als Drogenbaron sein Geld machte, vertiefte er auch seine Freundschaft zu der irischen Mafia, denn bildete das Oberhaupt einen der engsten Vertrauten des Walsh‘. Schon recht früh bekam der einzige Sohn der Walsh‘ mit, was seine Eltern eigentlich fabrizierten, doch kümmerte es ihn herzlich wenig, wie sie das Geld beschafften, so lange dieses immer floss. Natürlich war es abzusehen, dass auch Brax diesen Weg einschlug, denn führte er die Tradition fort und freundete sich bereits im jungen Alter mit dem Spross der Sweeneys an. Brendan und er bildeten ein Zweiergespann, was man nicht trennen konnte. Ebene eine richtige Männerfreundschaft. Während Brendan bereits recht früh in die Fußstapfen seines Vaters tritt, ließ sich Braxton damit noch ein bisschen Zeit, denn lernte er auf dem College seine erste große Liebe XXX kennen. Sie war das schöne, viel zu ruhige Mädchen, was keine Ahnung davon besaß, wie unglaublich perfekt sie doch war und vor allem, was sie in anderen Menschen auslöste. Er hingegen war der unnahbare Bad Boy, welcher immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte. So wirklich daran erinnern, wie sich ausgerechnet die beiden Menschen, welche unterschiedlicher nicht sein könnten, sich annäherten, kann Brax sich nicht mehr, doch glaubt er, dass der Grundbaustein auf einer Party gelegt wurde, auf der viel zu viel getrunken wurde. Irgendwann war XXX aus seinem Leben einfach nicht mehr wegzudenken, denn schaffte sie das, was wohl keiner für möglich hielt. Sie berührte ihn auf eine Art und Weise, welche er zuvor niemals in Erfahrung bringen durfte. Irgendwann führte eines zum Anderen und Brax machte XXX einen Antrag, worauf sie natürlich JA sagte. Ihr gegenüber machte er auch nie ein Geheimnis aus seiner Mitgliedschaft bei der irischen Mafia, die er noch vor seiner Verlobung angetreten war. Natürlich hielt er XXX weitestgehend heraus, um weiterhin ihre Sicherheit zu gewährleisten, doch wusste sie stets, wo er war, was er trieb und womit er sein Geld verdiente. Ob XXX blind vor Liebe war, oder es sie wirklich nicht kümmerte, dass Brax ein Waffenhändler war, weiß wohl nur sie selbst. Das alles klingt zu schön, um wahr zu sein? Nun, spulen wir doch mal ein paar Jahre vor. Brax verbrachte immer mehr Zeit mit dem Handel seiner Waffen und widmete sich auch zusätzlich noch dem Handel mit Sprengstoff, weswegen er immer viel zu spät nach Hause kam – oder direkt in seinem Büro schlief. XXX nahm dies zwar anfangs hin, denn hoffte sie, dass alles wieder besser werden würde, doch konnte sie ihren Groll, welchen sie ihm gegenüber irgendwann hegte, nicht für immer zurück halten, worauf es zu einem Streit zwischen ihnen kam. Brax würde wohl sagen, dass das der Auslöser dafür war, dass der Schalter in seinem Kopf umlegte, denn statt sich zu bessern, kam er nur noch gelegentlich nach Hause, verschwieg immer mehr und wirkte genervter. Nicht selten kam es vor, dass er nach anderem Frauenparfum roch. XXX ging daran immer mehr kaputt, doch kümmerte das Braxton herzlich wenig. Sie versuchte alles, um wieder Pepp in die Ehe zu bekommen, doch waren jegliche Mühen umsonst, denn hatte er jegliches Interesse an ihr verloren. Woran es genau lag, wusste er selbst nicht einmal, doch schien es, als würde er nun wieder nüchtern werden, weswegen er bemerkte, wie unsinnig diese Ehe war und wie sehr XXX ihn langweilte. Noch einige Jahre zog sich das ganze Drama weiter, bis Brax in einer Nacht und Nebelaktion klang heimlich verschwand mit all seinem Hab und Gut.

Braxton wird oftmals als ruhiger, ausgeglichener Kerl beschrieben, was auch tatsächlich der Wahrheit entspricht. Doch sollte man ihn definitiv nicht unterschätzen, denn pflegt er ein ganz besonderes Hobby. Nicht nur Kickboxen ist ein wichtiger Teil seines Lebens – er kümmert sich auch zu gerne um die Menschen, die seiner Familie und der Mafia zu nahe kommen und diese bedrohen. Auch wenn man es ihm sicherlich nicht unbedingt zutraut, so trägt er eine dunkle Seite in sich, die auch vor dem Töten nicht zurückschrecken würde. Ohne mit der Wimper zu zucken und sogar mit einem kleinen Schmunzeln auf der Lippen würde er diesen Akt vollziehen. Etwas, was für die meisten Menschen einem Albtraum gleicht, betitelt er als netten Zeitvertreib. Doch sieht sich der 1,88 große, sportliche Mann deshalb nicht als schlechten Menschen an – ganz im Gegenteil sogar. Er vertritt einfach die Auffassung, dass man seine Familie und Freunde schützen und immer verteidigen soll – koste es, was es wolle. Loyalität ist alles, was zählt.



❝ SCHREIBSTIL [x] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Zane - call me god - Holtz



- Auf Anfrage -


❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU the fucking pain in my ass better knows as my wifey

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
XX Walsh • 28-34 • XX • Oberschicht • Bewohner


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Brax lernte auf dem College seine erste große Liebe XXX kennen. Sie war das schöne, wenn auch, viel zu ruhige Mädchen, was keine Ahnung davon besaß, wie unglaublich perfekt sie doch war und vor allem, was sie in anderen Menschen auslöste. Er hingegen war der unnahbare Bad Boy, welcher immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte. So wirklich daran erinnern, wie sich ausgerechnet die beiden Menschen, welche unterschiedlicher nicht sein könnten, annäherten, kann Brax sich nicht mehr, doch glaubt er, dass der Grundbaustein auf einer Party gelegt wurde, auf der viel zu viel getrunken wurde. Irgendwann war XXX aus seinem Leben einfach nicht mehr wegzudenken, denn schaffte sie das, was wohl keiner für möglich hielt. Sie berührte ihn auf eine Art und Weise, welche er zuvor niemals in Erfahrung bringen durfte. Irgendwann führte eines zum Anderen und Brax machte XXX einen Antrag. Ihr gegenüber machte er nie ein Geheimnis aus seiner Mitgliedschaft bei der irischen Mafia, die er noch vor seiner Verlobung angetreten war. Natürlich hielt er XXX weitestgehend aus allem heraus, um weiterhin ihre Sicherheit zu gewährleisten, doch wusste sie stets, wo er war, was er trieb und womit er sein Geld verdiente. Ob XXX blind vor Liebe war, oder es sie wirklich nicht kümmerte, dass Brax ein Waffenhändler war, weiß wohl nur sie selbst.

Das alles klingt zu schön, um wahr zu sein? Nun, spulen wir doch mal ein paar Jahre vor. Brax verbrachte immer mehr Zeit mit dem Handel seiner Waffen und widmete sich auch zusätzlich noch dem Handel mit Sprengstoff, weswegen er immer viel zu spät nach Hause kam – oder direkt in seinem Büro schlief. XXX nahm dies zwar anfangs hin, denn hoffte sie, dass alles wieder besser werden würde, doch konnte sie ihren Groll, welchen sie ihm gegenüber irgendwann hegte, nicht für immer zurück halten, worauf es zu einem Streit zwischen ihnen kam. Brax würde wohl sagen, dass das der Auslöser dafür war, dass der Schalter in seinem Kopf umlegte, denn statt sich zu bessern, kam er nur noch gelegentlich nach Hause, verschwieg immer mehr und wirkte genervter. Nicht selten kam es vor, dass er nach anderem Frauenparfum roch. XXX ging daran immer mehr kaputt, doch kümmerte das Braxton herzlich wenig. Sie versuchte alles, um wieder Pepp in die Ehe zu bekommen, veränderte ihre Frisur, trug hübsche Kleidung und versuchte ihn mit ihren Reizen um den Finger zu wickeln, doch waren jegliche Mühen umsonst, denn hatte er jegliches Interesse an ihr verloren. Woran es genau lag, wusste er selbst nicht einmal, doch schien es, als würde er nun wieder nüchtern werden aus seinem jahrelangen Rausch, weswegen er bemerkte, wie unsinnig diese Ehe war und wie sehr XXX ihn langweilte. Noch einige Jahre zog sich das ganze Drama weiter, wobei Streit immer an der Tagesordnung stand. XXX klammerte sich regelrecht an ihn heran, was dafür sorgte, dass der Ire immer genervter wurde und irgendwann sogar so etwas wie Hass ihr gegenüber hegte. Als XXX wieder, zum gefühlt 10.000 Mal, versuchte, herauszufinden, was denn los sei, reichte es ihm und er drückte sie sehr unsanft gegen die nächstbeste Wand, in der Hoffnung, sie würde nun verstehen, doch leider blieb der gewünschte Effekt aus. Nicht selten kam es vor, dass Brax sie grob am Oberarm packte und von sich weg zog, wenn sie versuchte, ihn um den Finger zu wickeln. Irgendwann reichte es ihm dann, weswegen Brax in einer Nacht und Nebelaktion klang heimlich verschwand mit all seinem Hab und Gut. Doch, das wird XXX natürlich nicht so einfach auf sich sitzen lassen. Zwar hat sie bereits in Erfahrung gebracht, dass er viele Frauen trifft, doch denkt sie, dass er tief in seinem Herzen, nur sie liebt. Was wird XXX tun, um ihn zurück zu bekommen? Mimt sie den Psycho und droht, sich das Leben zu nehmen? Will sie ihm ein Kind anhängen? Ist sie wirklich von ihm schwanger, weil er – vollkommen besoffen – irgendwann doch nachgab und noch einmal mit ihr schlief? Oder was wird geschehen?



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE Ich hätte gerne etwas Zartes, wie Emily Browning, Alicia Vikander oder Deborah Ann Woll. Natürlich kann auch sehr gerne ein anderer Avatar verwendet werden, allerdings bevorzuge ich die "süßen" Mädels.

❝ PROBEPOST [x] Alter Probepost


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Mir ist es durchaus bewusst, dass es sich hierbei um eine schwierige Rolle handelt, doch möchte ich noch einmal erwähnen, dass Brax ein absolutes Arschloch ist, was allerdings nicht meine Meinung - als PB - wiederspiegelt. Du musst damit rechnen, dass er einen dummen Spruch nach dem Nächsten vom Stapel lässt und den Finger ganz besonders tief in die Wunde legen wird, da dies einfach der Chara ist!



nach oben springen


Besucher
21 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zain Rocky Oulster
Besucherzähler
Heute waren 72 Gäste und 66 Mitglieder, gestern 138 Gäste und 87 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2313 Themen und 46605 Beiträge.

Heute waren 66 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 21
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen