Liebe Gäste, bitte denkt dran euch vor der Registrierung zu bewerben, Anmeldungen ohne Bewerbung werden gelöscht. ♥
FEMALE » {LOVE} IS ALL YOU NEED

#1

{LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 15:49
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 1.037 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 18:15
von Nolan Wilson | 485 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Nolan Anthony Wilson • 32 y/o • Polizei Captain • Oberschicht • Recht & Ordnung


❝ ONCE UPON A TIME...Ihr erwartet hier jetzt irgendetwas spannendes oder dramatisches - ein tragisch verunglücktes Familienmitglied, schlechte familiäre Verhältnisse, Misshandlungen in der Kindheit? Nicht jede Geschichte kann mit einer solchen Dramatik einhergehen, mit einem verkorksten und leidenden Menschen, der mit traumatischen Geschehnissen aus der Vergangenheit fertig werden muss und von jenen natürlich maßgeblich geprägt wurde. Nolan Anthony Wilson wurde in eine wohlhabende Familie in Manhattan, New York, hineingeboren, als Sohn von Katherine Rose und Matthew Wilson, gestraft mit fünf Geschwistern, die die Wilson's definitiv zu einer Großfamilie machen. Abgesehen von der fünf Geschwister Problematik, konnte man sagen, war Nolan ein ganz normaler Kerl, der während seiner Pubertät eine rebellische Phase durchmachte, so wie es die meisten Kids taten - Partys, Alkohol und die ersten Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht waren interessanter als die Schule. Wurde das Ausgehen dann doch einmal verboten, so wurde sich eben einfach aus dem Haus geschlichen, was natürlich nicht immer unbemerkt blieb und dementsprechend zu den ein oder anderen nervigen Standpauken führte. Da muss doch jetzt endlich etwas spannendes kommen? Fehlanzeige. Die Highschool beendete Nolan sicherlich nicht als Jahrgangsbester, noch nicht mal als Klassenbester. Er gehörte schlicht und einfach zum Durchschnitt - nicht schlecht, aber eben auch nicht erwähnenswert gut. Für sein Jurastudium, nachdem Matthew Wilson ein bisschen seine Kontakte hatte spielen lassen, reichte es allerdings allemal, und das war im Grunde auch alles, was für den Ältesten der Wilson-Sprösslinge zählte. Er wollte in die Fußstapfen seines Vaters treten, ein guter und angesehener Anwalt werden und studierte deshalb sogar an der gleichen Universität in San Francisco, wie es sein alter Herr getan hatte. Allerdings merkte er bereits im ersten Studiensemester, dass das Jurastudium nicht das war, was er sich eigentlich vorgestellt hatte und ihm auch keine Freude bereitete, quälte er sich stattdessen geradezu durch die Vorlesungen. Er war zwanzig Jahre alt als er sein Studium schließlich ohne das Wissen seiner Eltern abbrach und stattdessen einen anderen Weg einschlug. Er machte eine Ausbildung beim San Francisco Police Department, eine Tätigkeit, an der er wirklich Spaß hatte. Ganze vier Jahre spielte er seiner Familie etwas vor, erzählte bei Telefonaten und Familientreffen, wie toll er sein Studium fände. Erst nach diesen vier Jahren hatte er genug Mut aufbringen können, die Wahrheit zu erzählen - dass er sein Studium abgebrochen hatte und stattdessen bei der Polizei arbeitete. Die Enttäuschung in den Augen seines Vaters, daran erinnerte er sich noch heute - doch sie hatte nicht daher gerührt, dass Nolan kein Anwalt geworden war, sondern weil er seine Familie so lange belogen hatte. Dementsprechend schlecht verarbeitete er auch den Tod seines Vaters ein paar Monate später. Mit der Hilfe seiner Geschwister, vor allem aber Helenas, und seiner besten Freundin Blaire lernte er langsam aber sicher, damit umzugehen. Auch sein stetiger Aufstieg innerhalt des Police Departments half ihm dabei, seine Schuldgefühle abzuschütteln und den Tod seines Vaters zu verarbeiten. Vor zwei Jahren stieg er schließlich zum Polizei Captain auf und kam das erste Mal mit illegalen Machenschaften in Berührung - sein Kollege erzählte ihm von seinem kleinen Nebenverdienst, der auch Nolan in den letzten zwei Jahren viel an Geld eingebracht hatte.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Chris Hemsworth





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU You're only a fool for me - ex-fiancée

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Frei wählbar • zwischen 28 und 30 y/o • frei wählbar • Mittel- oder Oberschicht • vorzugsweise Bewohnerin


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... ❝ AND I KNOW THAT SHE KNOWS I'M UNFAITHUL. AND IT KILLS HER INSIDE, TO KNOW THAT I AM HAPPY WITH SOME OTHER GIRLS - I CAN SEE HER DYING. Im Grunde kennst du Nolan bereits seit der Highschool - genau, du ihn. Er war drei Stufen über dir und der Frauenheld, der den Mädchen reihenweise die Herzen brach. Über dich sah er einfach hinweg, weil du nicht in seiner Liga mitgespielt hast. Mit deinen zehn Kilogramm zu viel auf den Rippen und der schrecklichen Zahnspange, konntest du mit den modelähnlichen Blondinen eben einfach nicht mithalten. Nur in deinen Träumen hatte Nolan Augen für dich. Nachdem er allerdings die Highschool beendet hat und somit aus deinem Leben verschwand, obwohl er niemals einen Platz darin gehabt hatte, verbrachtest du deine Zeit nicht weiter damit, einen Kerl anzuschmachten, den du ohnehin nie würdest haben können, sondern hast dich stattdessen auf deine Zukunft konzentriert. Vor fünf Jahren bist du Nolan dann quasi vor die Füße gefallen - und warst sofort wieder hin und weg von ihm. An seinem Verhalten gegenüber Frauen hatte sich in all den Jahren allerdings nichts geändert. Was sich allerdings geändert hatte, war eine kleine Sache: er blickte nicht mehr über dich hinweg, sondern sah dich. Was er von dir wollte, wusstest du und du warst mehr als bereit, es ihm zu geben - und dennoch hast du ihn abgewiesen. Es lag nicht in deinem Interesse, eine von vielen zu werden. Eine Tatsache, die dich so interessant für ihn machte. Während deine Gefühle für ihn mit jedem Treffen immer größer wurden, warst du für ihn nur eines: Ablenkung. Aber wie heißt es so schön? Liebe macht dumm und blind. Gegen die Warnungen deiner Freunde, hast du dich schließlich auf ihn eingelassen und dachtest, du könntest ihn ändern - schließlich war er dazu bereit, eine Beziehung mit dir einzugehen. Und die ersten Monate warst du wirklich glücklich mit ihm an deiner Seite. Ihn ändern zu können war allerdings eine Fehleinschätzung von dir. Hinter deinem Rücken traf er sich mit anderen Frauen. Reue seinerseits, als du ihn darauf angesprochen hast? Fehlanzeige. Allerdings hast du gelernt, damit zu leben. Lieber wolltest du ihn dein nennen, in dem Wissen, dass er immer wieder Sex mit anderen Frauen hatte, die nicht länger als eine Nacht blieben, als ihn nicht an deiner Seite zu haben. Also hast du weggesehen, vor zweieinhalb Jahren sogar seinen Antrag angenommen, zu den du ihn allerdings gedrängt hast. Nach einer so langen Beziehung wird es endlich Zeit, hast du ihm immer wieder gesagt. Hättest du allerdings geahnt, dass sich bald alles ändern würde... Lange hast du dir nichts dabei gedacht, dass es Nolan mit der Hochzeit an sich nicht eilig hatte - doch nach über anderthalb Jahren wurdest du ungeduldig, hast ihn immer wieder dazu gedrängt, dass die Hochzeit bald stattfinden sollte. Der Grund? Er wurde immer abweisender dir gegenüber und du hast es mit der Angst bekommen - war möglicherweise eine andere Frau im Spiel? Ja. Vor nicht mal ganz drei Wochen hast du Nolan mit einer bildschönen Brünette erwischt. Nach seinen eigenen Angaben traf er sich mit diesem jungen Ding [im Forum vertreten durch Victoria M. Evans] allerdings schon seit fast zwei Jahren regelmäßig. Das war ein Punkt, an dem du einfach nicht mehr länger dazu in der Lage warst, über seine Seitensprünge hinwegzusehen. An jenem Abend eskalierte der Streit und Nolan zog die Reißleine - er beendete die Beziehung zu dir und löste die Verlobung auf. Für dich war das ein harter Schlag ins Gesicht. Immerhin hast du geglaubt, er würde dich lieben. Doch das tat er nicht. Während du schwer mit der Trennung zu kämpfen hattest, litt er eher unter dem Verlust von Victoria, die, nachdem sie von dir erfahren hat, nichts mehr mit ihm zutun haben wollte. Allerdings willst du die Trennung nicht so auf dir sitzen lassen - immerhin ist er deine ganz große Liebe. Wirst du ihn nochmal von dir überzeugen können? Du setzt jedenfalls alles daran. Was du allerdings nicht weißt ist, dass du niemals in Konkurrenz mit mehreren Frauen standest, sondern nur mit einer: seiner besten Freundin [im Forum vertreten durch Blaire F. Lancaster], für die er schon seit der Highschool Gefühle hat. Durch dich hatte er gehofft, die Gefühle für Blaire endlich los zu werden.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE In erster Linie musst du dich mit dem Avatar wohlfühlen. Ich behalte mir aber ein Veto-Recht vor. Ein Vorschlag meinerseits wäre Kristen Stewart.

❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Ich werde hier nicht schreiben, was ohnehin auf jedes Gesuche zutrifft - natürlich möchte ich eine Person für die Rolle, die nicht gleich wieder verschwindet. Darüber hinaus sind mir Interaktionen im Gästebuch ziemlich wichtig. Ansonsten darf dieses Gesuche natürlich noch mit anderen kombiniert werden, solange Sinn und Logik nicht verloren geht. Außerdem wird hier in erster Linie kein Pair gesucht - sollte es sich im Play so entwickeln, dann ist das so.




zuletzt bearbeitet 13.05.2019 18:18 | nach oben springen

#3

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 18:22
von Dexter Baldwin | 35 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Dexter Baldwin • 38 Jahre • Waffen und Sprengstoffexperte • Oberschicht • Freier Krimineller


❝ ONCE UPON A TIME... Die Familie Baldwin genoss schon seit Generationen einen guten Ruf, welcher nicht auf irgendwelche besonderen Leistungen oder Errungenschaften zurückzuführen war, sondern auf ihren Ruhm und ihr Vermögen. Doch woher stammte das Geld? Die Baldwin verstanden sich schon immer darin krumme Geschäfte zu drehen und sich auf der illegalen und somit dunklen Seite der Gesellschaft zu bewegen. Während der Vater von Dexter zu seiner Zeit als Drogenbaron sein Geld machte, vertiefte er auch seine Freundschaft zu der russischen Mafia, die nicht nur zu seinen engsten Freunden, sondern auch Verbündeten gehörten. Schon recht früh bekam der einzige Sohn der Baldwins mit, was seine Eltern eigentlich fabrizierten, doch kümmerte es ihn herzlich wenig, wie sie das Geld beschafften, so lange dieses immer floss. Natürlich war es abzusehen, dass auch Dex diesen Weg einschlug, was letztendlich auch geschah. Jedoch trat er nicht die Fußstapfen seines Vaters, sondern konzentrierte sich auf den Waffenhandel. Schon immer besaß er eine gewisse Faszination gegenüber diesen, weswegen es für ihn nur logisch war, jenen Berufszweig einzuschlagen. Zeitgleich eignete er sich auch Wissen über Sprengstoff an, sodass er nach gewisser Zeit als Waffen, aber auch Sprengstoffexperte bekannt war. Dexter wird oftmals als ruhiger, ausgeglichener Kerl beschrieben, was auch tatsächlich der Wahrheit entspricht. Doch sollte man den mittlerweile 38 Jährigen definitiv nicht unterschätzen, denn pflegt er ein ganz besonderes Hobby. Nicht nur Kickboxen ist ein wichtiger Teil seines Lebens – er kümmert sich auch zu gerne um die Menschen, die seiner Familie und der Mafia zu nahe kommen und diese bedrohen. Auch wenn man es ihm sicherlich nicht unbedingt zutraut, so trägt er eine dunkle Seite in sich, die auch vor dem Töten nicht zurückschrecken würde. Ohne mit der Wimper zu zucken und sogar mit einem kleinen Schmunzeln auf der Lippen würde er diesen Akt vollziehen. Etwas, was für die meisten Menschen einem Albtraum gleicht, betitelt er als netten Zeitvertreib. Doch sieht sich der 1,88 große, sportliche Mann deshalb nicht als schlechten Menschen an – ganz im Gegenteil sogar. Er vertritt einfach die Auffassung, dass man seine Familie und Freunde schützen und immer verteidigen soll – koste es, was es wolle. Loyalität ist alles, was zählt.
Der Dunkelhaarige war noch nie ein Kind von Traurigkeit, weswegen die Frauen bei ihm ein und ausgingen. Allerdings durften sie nie länger als eine Nacht bleiben. Warum auch? Immerhin wollte er keinerlei Bindungen eingehen und genau das würde – seiner Meinung nach – passieren, wenn er eine Frau mehr als nur einmal traf. Und obwohl er diesen Prinzipien viele Jahre lang treu blieb, so schaffte es dennoch eine hübsche Brünette sich einen festen Platz in seinem Leben zu ergattern. Nicht nur, dass der Sex unverschämt gut war, sondern hatte sie auch etwas auf dem Kasten, weswegen sie schnell als Bonnie und Clyde fungierten. Nur eben ohne diesen ganzen Beziehungsscheiß, denn sind sie sich in dieser Sache sehr ähnlich, was es – zumindest, wenn es nach ihm ging – noch interessanter machte. Durch ihre krummen Geschäfte, die sie abwickelten, verdienten sie sich nicht nur ein goldenes Näschen, sondern machten sie sich auch noch einen Namen in der illegalen Schiene.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Jon Bernthal





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU Du bist meine Exfrau.

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
xx Baldwin • 30 bis 34 Jahre • xxx • Oberschicht • Bewohner


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Wir haben uns kennengelernt als ich gerade mal 22 Jahre alt und somit noch ziemlich grün hinter den Ohren war. Du warst das süße. wundervolle Mädchen, welches keiner Fliege etwas zu Leide tun konnte. Wenn du gelächelt hast, blieb die Welt für einen Moment stehen, nicht nur für mich, sondern auch für sämtliche Menschen in deiner Umgebung. Man betitelte dich nicht ohne Grund als das perfekte Mädchen von nebenan. Da ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass du auch mich in deinen Bann gezogen hast. Ich hätte dir die Welt zu Füßen gelegt und dich auf Händen getragen, was ich sogar einige Jahre getan habe. Wir waren glücklich. Verdammt glücklich. Genau deswegen machte ich dir auch einen Antrag, auf welchen du natürlich ja sagtest. Kurz nach unserer Hochzeit fing es allerdings an, dass ich immer später nach hause kam und mich von dir distanzierte. Zusätzlich war von meiner liebevollen, fast schon zärtlichen Seite dir gegenüber nichts mehr übrig. Du hast dir eingeredet, dass es nur eine dumme Phase sei, die jede Beziehung aufwies, weswegen diese früher oder später wieder verschwinden würde. Du hofftest so sehr, dass ich wieder zu deinem Dexter werde, doch kam es nie dazu. Ganz im Gegenteil sogar. Ich war vollkommen in meine Arbeit vertieft, über welche du natürlich Bescheid wusstest, und vernachlässigte dich immer mehr. Es kam nicht selten vor, dass ich nach anderem Frauenparfum roch, wenn ich wieder nach Hause kam, doch sahst du ständig über diese kleinen Dinge hinweg, weil du die Hoffnung auf eine glückliche, gemeinsame Zukunft einfach nicht aufgeben konntest und wolltest. Nicht einmal als die Scheidungspapiere auf deinem Tisch lagen und ich mich - sogar in aller Öffentlichkeit - mit einer anderen Frau - Catinka - traf, machtest du keinen Rückzieher. Ganz im Gegenteil sogar. Du hast dein Aussehen verändert durch neue Klamotten und mehr Schminke, um für mich attraktiver zu sein, doch hat es nicht genützt. Also hast du auch noch dein Auftreten verändert, wurdest selbstbewusster, selbstsicherer, denn waren es genau diese Attribute, die mir an Catinka so sehr gefielen. Und trotzdem nahm ich dich nicht zurück. Obwohl es dich kaputt macht, gibst du nicht auf, denn hoffst du so sehr, dass alles wieder gut wird zwischen uns, so, wie früher. Was wirst du tun, um meine Aufmerksamkeit zu erhaschen? Legst du dich mit Catinka an? Versuchst du sie vielleicht sogar los zu werden? Verfällst du in ein tiefes Loch und hoffst, mein Mitleid zu erregen? Denk dir etwas Nettes aus.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE Wie wäre es mit Deborah Ann Woll? Andere Avatare sind auch vollkommen in Ordnung.



❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig
Mir reicht ein alter Probepost aus weiblicher Sicht vollkommen aus. Bei guter Bewerbung kann auch auf diesen verzichtet werden.


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Hier kommt halt das übliche Bla-Bla mit der Aktivität. Ich möchte diese Rolle nicht zig Mal wieder neu suchen, weswegen es mir wirklich wichtig ist, dass du diesen Chara ernst nimmst. Natürlich darfst, sollst und kannst du dir auch andere Kontakte suchen. Niemand hängt ja nur auf einer Person. Wenn es passt, kann dieses Gesuch gerne mit Anderen verbunden werden, jedoch nur, wenn es sich um keine Serpentgesuche handelt.



nach oben springen

#4

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 13.05.2019 19:36
von Joshua Morello | 909 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Joshua Jerome Morello • 26 y/o • Drogendealer für die Serpents • Unterschicht • Serpents


❝ ONCE UPON A TIME... Joshua Jerome Morello erblickte am 17. August 1992, in einer stürmischen und regnerischen Nacht, die im ganzen Mission District den Strom ausfallen ließ, als wolle sich der Himmel über die Geburt des kleinen Jungen beschweren, das Dunkel der Welt. Seine Mutter, die es an jenem Abend nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus geschafft hatte, gebar ihr erstes Kind unterkühlt auf den Straßen des Mission Districts. Mit einem blutverschmierten und schreienden Baby im Arm trafen die Morello' schließlich eine halbe Stunde nach der Geburt im örtlichen Krankenhaus ein - Mutter und Sohn wohlauf. Joshua, der vom ersten Moment den Spitznamen Sweet Pea von seinen Eltern aufs Auge gedrückt bekam - sein Gesicht hätte damals ausgesehen, wie eine süße Erbse - wuchs die ersten drei Jahre seines Lebens glücklich und zufrieden auf. Die Familie hatte zwar nie besonders viel Geld, konnte dafür aber mit viel Liebe dienen. Die Mutter, die ihren Job geschmissen hatte, um sich rund um die Uhr um ihren kleinen Jungen kümmern zu können, aber in erster Linie, um ihrer Drogensucht und dem Glücksspiel, dem sie verfallen war, nachgehen zu können, und der Vater, ein einfacher Fabrikarbeiter, der kaum Zuhause war, um seine kleine Familie irgendwie ernähren zu können, konnten ihrem Sohn zwar alle Wünsche von den Lippen ablesen, hatten aber einfach nicht die finanziellen Mittel, um ihm alles bieten zu können, was die reichen Schlipsträger ihren verzogenen Kindern kaufen konnten. Da Joshua allerdings im Mission District aufwuchs, dort die kleine Wohnung seiner Eltern lag, verbrachte er seine Zeit ohnehin nur mit den Kindern, die waren wie er - nicht mit den reichen und verwöhnten, deren Eltern die Liebe ihrer Kinder erkauften. Dementsprechend hatte er auch nie das Gefühl, ihm würde etwas fehlen. Er hatte ein Dach über dem Kopf und Eltern, die ihn liebten, die alles für ihn tun würden. Mehr brauchte ein kleiner Junge nicht.
Das Leben von Joshua veränderte sich das erste Mal maßgeblich, als seine kleine Schwester, Roxanne Morello, das Licht der Welt erblickte - sein Zimmer gehörte nicht länger ihm alleine und auch die Liebe seiner Eltern musste er nun mit einem kleinen Wesen teilen, das er allerdings vom ersten Moment an in sein kleines, dreijähriges Herz geschlossen hatte. Umso älter Joshua wurde, umso mehr konnte er mit seiner kleinen Schwester anfangen - er brachte ihr seinen Namen als ersten bei und trug sie lachend und rennend durch die kleine Wohnung, ihr Pferd spielend. Er war ein glücklicher Junge, der all die Ungerechtigkeit und Gewalt im Mission District ausblenden und das Gute in den Menschen sehen konnte. Sein großer Traum - seiner Familie, Roxanne und seinen Eltern, einmal mehr bieten können, als die kleine Wohnung, in der sie seit Jahren hausten. Doch die Glückseligkeit und die hochgesteckten Träume eines kleinen Jungen aus dem Mission District waren mindestens genauso zerbrechlich, wie eine Tasse aus Glas. Weil die Mutter immer weiter in die Drogen abrutschte, sich kaum von vom Glücksspiel losreisen konnte, teilweise tagelang nicht nach Hause zurückkehrte, verlor der Vater schnell seinen Job und somit die einzige finanzielle Einnahmequelle der Familie Morello. Roxanne, seelisch am Abgrund, gemobbt von ihren Schulkameraden, flüchtete sich immer öfter in das Gemeindezentrum, während Joshua fest entschlossen war, seinen Eltern zu helfen, wieder aus dieser misslichen Lage herauszukommen - schließlich hatten seine Eltern fünfzehn Jahre lang versucht, ihrem Sohn so viel wie möglich zu bieten. Er begann, regelmäßig Lebensmittel aus dem örtlichen Supermarkt zu stehlen, Klamotten aus kleineren Secondhandläden. Aus dem ehemaligen glücklichen kleinen Jungen mit etlichen Zielen, einer glorreichen Zukunft, wurde ein Kleinkrimineller, der immer wieder in Prügeleien geriet, mehrmals für eine Nacht von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde und dem einmal beinahe ein Jahr Jugendgefängnis bevorgestanden hätte. Im Alter von sechzehn Jahren geriet er das erste Mal an eine Gang, die San Francisco Serpents, und trat diesen schon wenige Monate später bei, durchlief das harte Aufnahmeritual, ließ sich das Schlangen Tattoo an den Hals tätowieren und brach die Schule ab - von dem alten Joshua Jerome Morello war nichts mehr übrig geblieben.
Ein Jahr nach dem Eintritt in die Gang, nahm er ein Angebot an, dass er nicht hätte ablehnen können - er stahl teure Sportautos von den reichen Schlipsträgern und bekam dafür ein ordentliches Sümmchen an Geld, mit dem er die zwei kommenden Mieten zahlen konnte und verhinderte dadurch den Rauswurf seiner Familie aus der kleinen Wohnung, in der er noch heute mit seinen Eltern lebte. Bis zu seinem einundzwanzigsten Lebensjahr - zu diesem Zeitpunkt hatte seine kleine Schwester Roxanne schon mehr aus sich gemacht, als sich Joshua jemals hätte erträumen lassen, worauf er verdammt stolz war - bis zu seiner Volljährigkeit also, stahl er für die Serpents teure Autos von den Reichen, bis er schließlich auf etwas weniger gefährliches umstieg - dem Verkauf von Drogen. Weshalb sich jemand einem solchen Geschäft verschrieb, wenn die Mutter, und auch die Schwester, an den Drogen kaputt ging? Joshua war nicht mehr der kleine Junge mit Zielen und dem glücklichen Lächeln auf den Lippen.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKEJordan Connor





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU We crave what we can't have { former girlfriend - I mean… affair

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Frei wählbar • zwischen 24 und 26 • Stripperin/Tänzerin oder Barkeeperin im Garden of Eden (schaue hierfür in >> dieses << Gesuch, auf das du dich in diesem Zuge ebenfalls bewerben würdest) • Unterschicht • Bewohnerin


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Als Serpent und bekannter Stammgast im Serpent Treffpunkt Garden of Eden, sehen wir uns, seit du dort vor 2 Jahren zu Arbeiten angefangen hast, regelmäßig. Anfänglich haben wir lediglich mal das ein oder andere Gespräch geführt, wenn du mir meinen Drink zugeschoben und mir mein Geld abgeknöpft hast, oder wenn du gerade mit deiner Schicht fertig warst und dir ebenfalls eine kleine Erfrischung an der Bar genehmigt hast. Zu jenem Zeitpunkt war ich allerdings ein impulsiver Herzensbrecher, der sich nicht sonderlich um die Gefühle der Mädchen geschert hat - und obwohl du mit deinen blonden Haaren und dem niedlichen Gesicht nicht unbedingt mein Typ von Frau bist, war es nur eine Frage der Zeit, bis du dich in meinem Bett wiedergefunden hast. Obwohl dir mein Ruf durchaus nicht unbekannt war, immerhin gelten besonders die Frauen als totale Tratschweiber, hast du dich auf eine heiße Affäre mit mir eingelassen. Eine Zeit, die ich auch heute noch als durchaus spaßig, unkompliziert und scharf in Erinnerung habe. Dumm nur, dass alle guten Dinge früher oder später ein Ende finden, nicht wahr? Und dieses Ende wiederum habe ich eher in schlechter Erinnerung behalten. Letztendlich, zu deinem eigenen Unglück, hast du nämlich überall rumerzählt, ich wäre dein fester Freund und als ich schließlich davon erfahren habe, war die Sache zwischen uns ganz schnell beendet. Was für dich die große Liebe und eine Beziehung war, war für mich nämlich nichts weiter als eine lockere Affäre. Dementsprechend hart war die Trennung für dich und wärst du nicht so auf den Job im Garden of Eden angewiesen gewesen, hättest du ihn vermutlich gekündigt, nur, um mir aus dem Weg gehen zu können. Doch da dies nicht in Frage kam, musstest du dabei zusehen, wie ich zuerst eine Beziehung mit meiner Kindheitsfreundin @Katie Reynolds eingegangen bin, die für mich mit einem gebrochenen Herzen endete, und dann, vor ein paar Wochen, mit @Victoria Mary Evans . Ob du das einfach so auf dir sitzen lässt, dass ich mein Glück in einer anderen Frau gefunden habe, obwohl du doch der festen Überzeugung bist, wir würden zusammen gehören? Das ist ganz alleine deine Entscheidung! Wichtig ist allerdings, dass deine Überzeugungen nicht der Wahrheit entsprechen, da sich hieraus kein Pairing entwickeln wird und Joshua auch nichts mehr mit dir haben wird.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE Freya Mavor hierbei handelt es sich natürlich lediglich um einen Vorschlag meinerseits. Wichtig ist mir, dass du dich mit deinem Gesicht wohlfühlst, solange der Avatar blond ist. Allerdings würde ich mir gerne ein Veto-Recht beibehalten.


❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig
Sollte mich deine Bewerbung bereits übermäßig beeindrucken und mir zeigen, dass du dich wirklich für diese Rolle interessierst und dementsprechend auch Ideen mitbringst, verzichte ich liebend gerne auf den Probepost. Bedenke bitte, dass du dich mit Erfüllung dieses Gesuches auch auf das oben verlinkte von @Katie Reynolds bewirbst und diese daher ebenfalls ihr Go für deine Bewerbung geben muss.

❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Mit dieser Rolle hast du intern bereits viele Anschlussmöglichkeiten durch die Serpents gegeben, wenngleich du kein Teil der Straßengang bist. Selbstverständlich darfst, kannst und sollst du das Gesuch, bei Möglichkeit, mit anderen verbinden. Ich denke, dass ich ansonsten bereits auf alles wichtige hingewiesen haben. Von dem her bleibt mir nur noch zu sagen: Ich freue mich schon sehr auf dich!



zuletzt bearbeitet 13.05.2019 19:41 | nach oben springen

#5

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 16.05.2019 09:46
von Miyu Sakura Sanderson | 40 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Miyu Sakura Sanderson • 35 • Autorin • Mittelschicht • Bewohner


❝ ONCE UPON A TIME... Miyu Sakura Sanderson wurde am 24.03.1984 in Washington DC geboren. Wirklich viel von ihren ersten Lebensjahren bekam die junge Frau jedoch nicht wirklich mit, zumindest konnte sie sich heute nicht mehr wirklich erinnern. Was wohl daran lag, dass sie bereits nach wenigen Tagen nach ihrer Geburt von ihrer leiblichen Mutter zur Adoption freigegeben wurde. Den Grund dafür erfuhr sie nicht, zumindest konnte ihre neue Familie ihr dies nicht sagen.
Ihre neue Familie. Die wohl einzige und beste Familie welche sie jemals haben konnte. Sie liebte die Sandersons wie sie sicherlich ebenfalls ihre leibliche Familie geliebt hätte wenn diese sie behalten und großgezogen hätte. Eigentlich war die Familie Sanderson noch mehr für sie. Diese gaben ihr immerhin ein Zuhause, wo ihr eigen Blut sie nicht wollte.

Ihr Vater, ein erfolgreicher Anwalt und ihre Mutter, ein ehemaligen Supermodel und heutige Hausfrau hatten zum Zeitpunkt ihrer Adoption im Alter von 5 Jahren bereits einen kleinen Sohn, welcher nur ein einziges Jahr älter war als sie selbst. Am Anfang war das Verhältnis zwischen den beiden Geschwistern nicht sonderlich gut. Ob es daran lag, dass sie nicht von Beginn an zur Familie gehörte? Nicht sein Fleisch und Blut war? Dies wusste sie nicht so wirklich, konnte aber auch heute nicht mehr drüber nachdenken, immerhin hatte sich das Verhältnis in den letzten Jahren verändert und dies wirklich zum positiven - den die Beiden waren mittlerweile ein Herz und eine Seele. Für sie der wichtigste Menschen auf der Welt.

Mit ihren Eltern hatte sie ein anderes Verhältnis als ihr Bruder, den auch wenn sie nicht guthieß was ihr Vater tat und wie er ihre Mutter behandelte - doch konnte sie auch nicht wirklich etwas dagegen sagen, immerhin hatten diese beiden Menschen ihr ein zuhause gegeben und ihr ein Leben gegeben. Etwas, wofür sie ihnen auf ewig dankbar war und was sie nicht einfach so vergessen konnte. Sie hatten ihnen ein Heim gegeben, Menschen, die sie liebten egal wie sie war und was sie tat.

In der Schulzeit und auch sonst musste sich Miyu stets irgendwie beweisen. Nichts bekam man im Leben geschenkt und das spürte die junge Frau stets. Mit ihrem Aussehen in einer Familie voller weißer Menschen. Als eine zurückgezogene Frau, welche sich lieber mit Büchern beschäftigte als auf Partys ging wurde sie nicht grade oft von Freunden eingeladen, welche sie ohnehin nicht grade viele hatte. Sie liebte ihre Bücher, schrieb schon immer gerne ihre eigenen Gedanken gerne auf und verfasste Geschichten… ein Hobby, was sich später zu ihrem Beruf entwickelt hatte. Nach der Schule begann sie ihr Literaturstudium und schloss dieses mit Bestnoten ab. Als Streberin mit Verhaltensauffälligkeiten war sie heute eine ziemlich erfolgreiche Autorin von Kriminalromanen, welche nebenbei bei ihrem Vater in der Kanzlei aushalf…
tbc



❝ SCHREIBSTIL [X] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Jamie Chung





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU the girl, who drives me crazy

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
bleibt dir überlassen • ich würde sagen, zwischen 25 - 30 • deiner • deiner • was zu deinem Charakter passt


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Wir sind vollkommen unterschiedlich. Du bist eine absolut beliebte junge Frau und hast viele Freunde.
Während Miyu eben immer sehr in sich gezogen ist, suchst du quasi nach Aufmerksamkeit. Die beiden Frauen sind also wie Tag und Nacht und das ist auch gut so Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. So war es auch bei uns. Wir haben diese Spannung gespürt, doch uns diesen hingeben? Es ist nicht so leicht... während ich zwar weiß, das ich auch auf Frauen stehe, so sind Männer doch eher meine Liga. Ob du überhaupt schon Erfahrung mit Frauen gemacht hast? Dessen bin ich mir gar nicht sicher (ich denke es könnte spannend sein, wenn du eben noch nie mit einer Frau zusammen warst.)

Ich würde gerne alles weitere mit dir Besprechen, da ich ungern zu viel über deinen Charakter bestimmen mag
Ich bin mir sicher, wir finden zusammen etwas wundervolles



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE vllt Natalie Dormer? Ansonsten überrasche mich

❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [X] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Bitte habe wirkliches Interesse an dem Charakter und diesem Forum. Mit Eigeninitiative findet man hier auch wunderbar Anschluss und findet schnell Menschen, die einem wichtig sind
Mir ist der Charakter sehr wichtig für Miyu, da ich mir eine flüssige und spannende Story mit ihr zusammen aufbauen möchte.
Ja, hier ist quasi ein Pair gesucht... allerdings möchte ich dazu sagen, dass es natürlich auch für uns beide passen muss Man kann über alles reden . Spannung bekommen wir auch so in Plays rein, ohne dass dein Charakter bitte eine "Matratze" ist.
Ich denke, dass war es... wenn du also Lust hast, so würde ich mich freuen wenn du her kommst
Dieses Gesuch kann gerne mit anderen Verbunden werden.



      
„DON'T PART WITH YOUR ILLUSIONS. WHEN THEY ARE GONE, YOU MAY STILL EXIST, BUT YOU HAVE CEASED TO LIVE.“

nach oben springen

#6

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 18.05.2019 15:06
von Charles Hemmings | 18 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Charles Hemmings • 35 Jahre alt • keinen offiziellen • Mittelschicht • Wanderes of Light


❝ ONCE UPON A TIME... Das Leben spielte Charles nicht immer wirklich gut zu. Als ältester Sohn von fünf Kindern, eines Ehepaares aus dem District, war seine Rolle stets die Aufopfernde. Geld war nie etwas, was die Familie in Massen besaß und auch nie wirklich lange in Händen hielt. Dafür sorgte seine drogensüchtige Mutter, welche mehr Interesse darin fand, sich in einem Rauschzustand zu versetzen. Auch sein Vater gehörte nie zu den Männern, welche auch nur in die nähere Auswahl für den Preis 'Vater des Jahres' infrage kommen würde. Wahrscheinlich war es eines der offenen Geheimnisse, dass dieser sich lieber auf den Straßenstrich mit ein paar Nutten vergnügte oder das wenige Geld in irgendwelche verruchten Bars für billiges Bier ausgab. Somit lag es an Charles, sich um seine Geschwister zu kümmern. Er übernahm die Rolle des Vaters und auch die Rolle der Mutter schneiderte er sich perfekt auf dem Leib. Je älter er wurde, desto mehr kristallisierte sich heraus, dass Charles ein unglaubliches Talent besaß. Seinem Charisma war es zu verdanken, dass die Menschen ihm zuhörten und seine Wortgewandtheit und diesem unschuldigen Lächeln, hatte er es ebenso zu verdanken, dass die Menschen seine Worte glaubten. Etliche Male hatte er dadurch verhindern können, dass das Jugendamt eingriff und die Geschwister aus den doch fragwürdigen Umstände herausholte und wahrscheinlich sogar getrennt hätten. Charles sah es viel mehr als seine Aufgabe an. Schon früh begann er zu Arbeiten, um wenigstens den Versuch zu wagen, seinen Geschwistern etwas bieten zu können. Im Alter von 17 Jahren durchlebte er jedoch eine Kehrwende. Es war mehr ein Zufall, dass er auf die Gemeinschaft aufmerksam wurde und wahrscheinlich war es auch seine Verzweiflung, welche den willensstarken Menschen dazu trieb, sich diesen anzuschließen. Sie boten Schutz und Errettung und sollten ihm nicht enttäuschen. Schon in kürzester Zeit hatte die Gemeinschaft es geschafft den Jungen umzupolen. Sein soziales Umfeld wurde getreu nach den Regeln gemieden und Charles hatte das Gefühl gewonnen, etwas Sinnvolles in seinem Leben gefunden zu haben. Die Gehirnwäsche, welche man ihm unterzogen hatte, zeigte seine vollste Wirkung und Charles war davon überzeugt, dass er seine Bestimmung gefunden hatte. Er konnte weitere Menschen von der Gemeinschaft überzeugen und je älter er wurde, desto begehrter schien er vor allem für die Frauenwelt zu werden. Charles war überzeugt von der Lehre und glaubte jedes einzelne Wort und sah in dieser Familie die Errettung der Menschen. Selbst ein Teil seiner Geschwister schlossen sich ihnen an.
Somit war sein Aufstieg nur eine Frage der Zeit. Der Führerkreis erkannte sehr schnell sein Potenzial. Sie erkannten, wie schnell die Menschen den jungen Mann zu vertrauen begannen. Besaßen sie Sorgen oder Kummer, so nahm sich Charles diesen an. Eine Tatsache, welche ihn zu hoher Beliebtheit verhalf und dafür sorgte, dass er schlussendlich einen Platz in dem Führerkreis erhielt. Dies war mit Abstand die größte Ehre, welche Charles zuteil kam. Selbst heute ist er von der Gemeinschaft überzeugt und behaart auf die Lehre der Wanderers. Zweifel oder ähnliches kamen ihm bisher nie auf. Immerhin waren die Menschen der Führungsebene stets in der Lage, stets eine plausible Erklärung zu finden.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [x] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Chad {fucking} M. Murray





❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU You're so hypnotizing. Super psycho love

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Dir überlassen • 33 - 35 Jahre alt • keinen offiziellen • Mittelschicht • Wanderes of Light


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Could you be the devil, could you be an angel? Your touch magnetizing. Feels like I'm floating, leaves my body glowing Dies waren wohl die ersten Gedanken, des jungen Charles, welcher mit 17 Jahren eine Frau kennenlernte, welche eine unheimlich prägende Ausstrahlung besaß. Geheimnisvoll und mysteriös. Niemand in seinem Umfeld schien sie zu kennen und dennoch lagen alle Augen auf das wunderschöne junge Mädchen, welche reihenweise den Jungs in ihrem Alter den Kopf verdrehte und dennoch gierte sie nach Charles, welcher in ihren Augen als perfekt galt. Verzweifelt, kämpferisch und irgendwie talentiert im Umgang mit Menschen. Ihn um den Finger zu wickeln, fiel ihr nicht wirklich schwer. Wahrscheinlich hatte sich Charles schneller in die junge Dame verliebt, als er es in Wirklichkeit realisieren konnte. Dementsprechend schnell war er ihr mit Haut und Haar verfallen. Ein Talent, welches ihr in die Wiege gelegt wurde. Ein Leben außerhalb der Gemeinschaft war ihr fremd. Schon von klein auf vertrat sie die Normen und Ideale der Wanderes. Als eines von vielen Kindern war es fast schon eine Selbstverständlichkeit. Dennoch wollte sie sich nie mit den kleinen Dingen im Leben zufriedengeben. Im Gegenteil. Sie wollte das Ansehen der Führungsebene. Menschen von sich zu überzeugen viel ihr nie schwer und somit gelang es ihr wohl mit Charles genau dies zu erreichen. War er zu Beginn noch skeptisch, schaffte sie es sehr schnell, ihn von dem Leben in der Gemeinschaft zu überzeugen. Das heran führen der Polygamie, die ersten Messen, in all diesen Dingen begleitete sie ihn. Bevor Charles realisierte, was um ihn herum geschah, galt er schon als verloren. Das Ritual vollzogen, war er verloren. Jahre vergingen und die Beiden galten als Bereicherung der Gemeinde. So war es am Ende nicht verwunderlich, dass sie ihren Platz in der Führungsebene fanden.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE In erster Linie musst du dich mit deinem Avatar wohl fühlen. Jedoch würde ich mir gerne ein Veto-Recht einlegen.

❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Wie wohl jeder Suchender, würde ich mir eine aktive und aufgeschlossene Person wünschen, welche diesem vielleicht doch schwierigen Charakter Leben einhauchen möchte. Wenn es passt, darfst du natürlich dieses Gesuche mit Anderen kombinieren. Ebenso würde ich mich über Interaktionen im Play und auch dem GB freuen.



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kaitlynn Sophia Lannister
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 187 Gäste und 92 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2070 Themen und 37563 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen