Liebe Gäste, bitte denkt dran euch vor der Registrierung zu bewerben, Anmeldungen ohne Bewerbung werden gelöscht. ♥
UNISEX » {OTHERS} - SOMEONE YOU NEED IN YOUR LIFE

#1

{OTHERS} - SOMEONE YOU NEED IN YOUR LIFE

in UNISEX 13.05.2019 15:52
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 1.063 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: {OTHERS} - SOMEONE YOU NEED IN YOUR LIFE

in UNISEX 18.06.2019 15:39
von Aileen Estelle Lancaster | 392 Beiträge

I AM ME. NOTHING MORE, NOTHING LESS AND THAT IS ENOUGH.❝

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Aileen Estelle Lancaster • twenty-three • student [media communication & PR] • upper class • Bewohner


❝ ONCE UPON A TIME... Silvester. Während andere Familien dem neuen Jahr entgegenfieberten, Jugendliche sich schon vor dem Sprung ins neue Jahr ins Koma soffen und dann war da Familie Lancaster, die in dieser Nacht um zwei kleine Mädchen bereichert wurden. Zwei Mädchen, doch nur ein Schrei, der durch den Saal ging. Hatte sich doch die Nabelschnur von V um den Hals von Aileen gelegt. Doch bemerkten die Ärzte es schnell genug, um das kleine Mädchen zu retten. Schon alleine, weil sie sich in dieser Zeit schon als kleine Kämpferin unter Beweis stellen wollte. Doch die Eltern sahen keinen Kampf, sondern nur einen Makel. Musste sie doch trotz allem zwei Wochen im Krankenhaus bleiben. Etwas, was für die perfektionistischen Eltern nicht akzeptabel war. Die Folgen für sie waren eindeutig: Ihre Leistungen waren nie genug. Immer hatten sie etwas zu bemeckern, besonders gerne verglichen sie A und V miteinander. War sie nicht annähernd so perfekt wie ihre Schwester, bekam sie es mit Ablehnung vergolten. Traute sie sich nicht einmal ihre Wünsche zu äußern. Das Reiten, das Turnen, der Cellounterricht. Das war alles nicht ihre Welt. Doch den Mund aufmachen? Kam in ihrer Familie nicht in Frage. Sie hatte an ihrer großen Schwester mit ansehen müssen, wie es enden könnte. Nur langsam begann sie einen Protest. Begann Stunden zu schwänzen, fand Ausreden. Nicht lange sah sich das ihr Vater an, mit 14 erhob er das erste Mal die Hand gegen sie. Für sie war klar, es musste das letzte Mal sein. Ihre kleinen Proteste endeten abrupt. Nur einen erlaubte sie sich vorher – sie sagte, was sie sich wünschte.
Es war vermutlich das erste und das letzte Mal, dass die Lancaster’s ihr einen Wunsch erfüllten. Hieß es nun also statt Turnen und Reiten, Capoeira, Kickboxen aber auch Gesangsunterricht und Kunstschule. Auf einmal konnte auch sie mit Erfolgen außerhalb der Schule glänzen. Aus dem Schatten ihrer Schwester kam sie jedoch nicht heraus. V war eben immer noch ein kleines bisschen perfekter. Erst als sie regelrecht abgeschoben wurde, kam die Zeit, in der Aileen in den Fokus geriet. Einen Fokus, den sie eigentlich gar nicht wollte. Zwar waren V und sie in der Schule immer als Duo aufgetreten, aber das alleine? Doch die Entscheidung wurde ihr regelrecht abgenommen. Jetzt erwarteten nicht nur ihre Eltern Dinge von der jungen Blondine, die sie eigentlich nicht war, sondern auch noch ihre Mitschüler. Sich beschweren? Dazu saß die Erinnerung an die Wut ihres Vaters noch immer viel zu tief. Somit begann sie die Rollen zu spielen, die von ihr erwartet wurden. Zuhause die perfekte Tochter, in der Schule die Queen B. Nur Unterschied sie sich da eigentlich von ihrer Schwester. Nicht nur, dass sie im offensichtlichen Flirten versagte, sondern war sie auch noch immer Jungfrau. Nichts war bisher über einen kleinen Kuss hinausgegangen, auch wenn sie darüber gerne mal log. Ihren Frust über die gesamte Situation ließ sie in ihren Zeichnungen aus. Zeichnungen, die sie sorgsam versteckte. Aber natürlich kam es so, wie es kommen musste. Ihre Mutter fand diese, gab sie ihrem Vater, der darauf die Wut an seiner Tochter ausließ. Da sie die letzte Lancaster Tochter im Anwesen war, musste sie herhalten. Ihren Schwestern gegenüber verschwieg sie das aber. Sie wollte nicht, dass sich jemand Sorgen machte. Nachdem sie ihre Schule mit Bestnoten abschloss, schrieb sie sich für ein Medienkommunikationsstudium ein mit dem Fokus auf Public Relations. Etwas, was ihre Eltern einigermaßen zufrieden stellte aber auch ihr die Möglichkeit gab, aus dem Elternhaus zu verschwinden. Als Vorpraktikum getarnt begab sie sich ein halbes Jahr in Südamerika auf einen Selbstfindungstrip. 6 Monate hatte sie quasi keinen Kontakt zu ihrem sozialen Umfeld in SF. Einzig ihre Schwestern erhielten immer wieder Briefe und Postkarten.
Als sie nach dieser Zeit ihr Studium antrat, konnte man spüren, dass sie sich verändert hatte. Wusste ja auch niemand, was die letzten Monate passiert war. Doch auf einmal war ihr Selbstbewusstsein keine Maske mehr. Sie wirkte wirklich glücklich – im Einklang mit sich selbst. In dieser Zeit näherte sie sich auch wieder vorsichtig ihren Schwestern an. Hatte sie sich doch auch zurückgezogen gehabt, denn nur Briefe waren auch keine eindeutige Kommunikation.
Aber die Ruhe sollte nicht ewig wären. Es war eine ihrer ersten Collegepartys. Der Alkohol floss und auch wenn A bei weitem nicht mehr so unbeholfen im Flirten war, war es nicht einmal ihre Absicht bei ihm. Fasste dieser Kerl es aber anders auf, begann sie zu betatschen und zu bedrängen. War sie doch viel zu betrunken, um sich wirklich zu wehren. Ihr Glück war ein Pärchen, was die beiden „erwischte“ bevor wirklich etwas passieren konnte. Bis heute schweigt die zu dieser Nacht. Einzig die Zeichnungen, die sie tief unter ihrem Bett versteckt, erzählen davon. Denn ist sie mittlerweile auch wieder ganz die Alte.



❝ SCHREIBSTIL [] Erste Person ; [] Dritte Person

❝ I LOOK LIKE Mrs. Vanessa {beautiful} Stanat

Bitte füge an dieser Stelle Gifs ein!

Kann auf Wunsch nachgereicht werden.


❝ YOU ARE ENOUGH JUST AS YOU ARE.❝

❝ I WOULD CALL YOU Can you please shut up?! - colleague

❝ NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT ❝
Your choice • 25-29 • Student (etwas im PR Bereich) • Ober-oder Mittelschicht • alles außer Serpents


❝ WE ALL HAVE STORIES TO TELL... Es gibt doch immer diesen eine Person am Arbeitsplatz, mit dem man einfach nicht klar kommt. Schon früh am Morgen, wenn man ihn das erste Mal sieht, will man seinen Kopf lieber in den heißen Kaffee tunken, als auch nur ein Wort mit ihr zu wechseln. Genau diese Person ist xx für Aileen. Die beiden haben zusammen in der PR Firma angefangen und von der ersten Sekunde an war Stress. Beide sind davon überzeugt, dass der jeweils andere die Position eigentlich gar nicht verdient hat. Und am liebsten würden sie sehen, wie der andere geht. Doch so einfach ist das leider nicht.
Da die Chefin der beiden genau das bemerkt hat, wurden die beiden nun dazu verdonnert gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. Der Albtraum – das hat sich schon in den ersten Tagen und Besprechungen herausgestellt. Aber wenn sie beide den Job behalten wollen, müssen sie da eben durch.



❝ YOU SHOULD LOOK LIKE your choice, aber ich behalte mir das Veto Recht vor!

❝ PROBEPOST [] Probeplay [] Post aus Sicht des Charakters [x] Alter Probepost [] Kein Probepost notwendig
Bei guter Bewerbung verzichte ich auch auf den PP


❝ WHAT I WOULD LIKE TO SAY YOU... Erst einmal natürlich das, was wir alle für unsere Gesuche wollen. Ich glaube nicht, dass ich das wiederholen muss. Die Story ist nicht sonderlich ausformuliert, da ich dir gerne so viel Freiheit wie möglich geben möchte. Außerdem bin ich immer bereit für ein bisschen Drama und Spannung. Wer Ideen hat, also immer raus damit! Ich bin mir sicher, wenn sich jemand von diesem Gesuch angesprochen fühlt, findet man zusammen eine Lösung.



nach oben springen


Besucher
10 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aurelia Cunningham
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste und 51 Mitglieder, gestern 175 Gäste und 93 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2282 Themen und 45719 Beiträge.

Heute waren 51 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen