Avatar

San Francisco | Heimat für über 800.000 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Rassen und Religionen. Egal ob du nach Spaß, Shoppingmöglichkeiten oder Arbeit suchst, in der goldenen Stadt gibt es all das zu genüge. Dank den unterschiedlichen Stadtvierteln, findest du alles, was dein Herz begehrt und du dir vorstellen könntest. Liebe, Freundschaften, Affären – all das gehört zum tagtäglichen Leben eines jeden Menschens in einer Großstadt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch Kriminalität gehört zu großen Teilen zu San Francisco. Im Untergrund bekriegen sich die South Side Serpents, Santa Muerte und die russische Mafia um Macht, Geld und die verschiedenen Stadtteile. Im Latinoviertel heißt es dagegen, jeder gegen jeden. Einzelne Kleinkriminelle machen die Straßen unsicher und verbreiten Angst und Schrecken, was dem Stadtteil einen schlechten Ruf beschafft. Doch geht es bei diesen längst nicht mehr um Macht, Einfluss oder Geld, sondern um das pure Überleben auf den Straßen. Schließlich ist der Stadtteil für die größten Obdachlosenzahlen bekannt. Nun kommst du ins Spiel. Möchtest du zu den Reichen und Schönen gehören? Oder möchtest du ein Gangmitglied oder gar ein Mafiamitglied werden? Möchtest du ein Bewohner der Großstadt sein? Oder bist du nur auf der Durchreise? All das liegt in deiner Hand.



DAS #FOUR-ONE-FIVE IST EIN CRIME, REALLIFE-FORUM MIT EINEM FSK 18 RATING. GESCHRIEBEN WIRD IM ROMANSTIL UND NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG. KRIMINELLER, STUDENT, EINFACHER BEWOHNER, JUNG ODER ALT ODER SOGAR POLITIKER? WILLKOMMEN IST BEI UNS JEDER, DEM HARMONIE UND DIE FREUDE AM PLAY WICHTIG IST. DENN WIR VOM #FOUR-ONE-FIVE WOLLEN EIN LANGFRISTIGES ZUHAUSE BIETEN


Sucht nicht Jeder nach irgendwem? So auch wir! Du möchtest ein Teil unseres Forums werden, dir fehlt aber noch der Anschluss? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere Gesuche. Wer weiß, vielleicht wartet das passende Gesuch nur darauf von dir besetzt zu werden.

Wir sind das Team vom #FourOneFive und bestehen aus Max, Josi, Nik, Vinaya, Josh und Feliks. Du kannst dich bei jeglichen Anliegen an uns wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr für dich.



LANGSAM ABER SICHER LÄUFT DER GOSSIP CLUB ZU HOCHTOUREN AUF. BEZIEHUNGEN ZERBRECHEN, FREUNDE WERDEN ZU ERBITTERTEN FEINDEN UND AUCH EIN MITGLIED DER MAFIA MUSSTE SEIN LEBEN LASSEN WEIL DER CLUB SEINE GEHEIMNISSE AUFGEDECKT HAT. IM UNTERGRUND BEREITEN SICH DIE SANTA MUERTE VOR, MAN SPRICHT VON GEHEIMEN TREFFEN, VORBEREITUNGEN FÜR DEN NÄCHSTEN ANGRIFF? UM DIE SERPENTS UND AUCH DIE MAFIA IST ES GERADE RUHIG, WAHRSCHEINLICH ZU RUHIG.



#391

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 29.12.2018 21:55
von Madison Orlowa | 443 Beiträge


Ob du zur Mafia gehörst oder nicht ist für mich persönlich nicht weiter wichtig
Ich bin selbst nur „angeheiratet“



nach oben springen

#392

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 29.12.2018 21:57
von Illya Antonow | 148 Beiträge

Kriminell. Ich bitte dich. Wir sind alle hart arbeitende, vollkommen seriöse Geschäftsleute.
Nein, aber dann ist ja gut. Ich wollte es nur eingeworfen haben, nachdem ich es schon sträflichst verpasst habe, es gleich anzugeben.



nach oben springen

#393

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 29.12.2018 22:00
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ja das ihr hart arbeitet bestreite ich nicht. Aber was ihr arbeitet ist kriminell. Also ehrlich, jetzt willst du mir auch noch Märchen erzählen @Illya Antonow Wie gesagt, aus einer Intuition heraus hätte sie eh nicht in die Mafia gepasst und es scheint auch besser so. @Madison Orlowa angeheiratet ist immer gut. Aber da bin ich beruhigt das sich an deinem Angebot nichts ändert


nach oben springen

#394

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 30.12.2018 12:57
von Maxime Hazel Blanchard | 764 Beiträge





Ihr habt schon ein Gesicht oder sogar eine vollständige Story für euren Charakter, euch fehlen aber noch die passenden Connections? Kein Problem! - Hier habt ihr die Möglichkeit nach Anschluss aller Art zu suchen. Füllt einfach die folgende Vorlage aus, damit unsere Member wissen mit wem sie es zu tun haben.

________________________________________________________________________________#FOUR ONE FIVE-TEAM


1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][img]https://i.imgur.com/NDhoq68.png[/img]
 
[b] • Gewünschtes Gesicht • [/b]
 
[b]• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter • [/b]
 
[b]• Ideen zur Storyline • [/b]
 
[b]• Was wird gesucht? • [/b][/center]
 





nach oben springen

#395

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 22:43
von Dorothy Eltringham
avatar



• Gewünschtes Gesicht •

oder


• In welcher Altersspanne bewegt sich dein Charakter •
- die Gute wäre 27 Jahre jung.

• Ideen zur Storyline •

An einem milden Herbstabend im Jahre 1991 erblickte Dorothy - nur 1 Jahr nach ihrem Bruder Ozwald und 3 Jahre vor ihrer Schwester Eleanora, als Sandwichkind - das allererste Licht dieser zauberhaften Welt, die nicht nur Gutes für den kleinen, engelsgleichen Wonneproppen bereithielt; begonnen bei der Familie Eltringham, deren Teil sie wurde. Denn statt liebender Eltern, die alles für ihr Kind tun sowie geben würden, erhielt sie simple Erzeuger, welche ihr bereits von klein auf ein Leben voller Gewalt und Instabilität demonstrierten. Ihr Vater ein gewalttätiger Krimineller, welcher sich mit Aufputschmitteln bei Laune hielt, wenn ihm nach der Arbeit mal nicht versehentlich die Hand ausrutschte und ihre Mutter eine ortsbekannte Alkoholikerin, die keinerlei Interesse zeigte - weder an dem Geschehen zu Hause, noch an dem Wohlbefinden ihrer Kinder, welche sie viel eher als eine gewisse Geldquelle wahrnahm. Demnach waren die Eltringham-Sprösse so gut wie immer auf sich alleine gestellt, mussten sich eigenständig bei Laune halten und kleine sowie große Probleme gemeinsam lösen. Etwas, was die Geschwister zu einer unschlagbaren Einheit machte und ihnen zeigte, dass sie sich lediglich auf sich verlassen konnten.

Daran änderte sich auch nichts in den weiteren Jahren, die 3 hielten zusammen wie Pech und Schwefel. Insbesondere wenn ihr Vater einmal wieder in dieser ganz besonderen Stimmung war, in der er alles kurz und klein schlagen konnte. Dorothy bat Ozwald dann meist in sein Zimmer oder raus zu gehen, um ihn davon abzuhalten ihren Samenspender zusätzlich zu provozieren, weil Oz diesem oft verbal Kontra bot und Eleanora sich hinter ihre Hausaufgaben zu setzen, bei denen sie ihr half - so gut es ihr eben möglich war. Während ihr Vater seinen Frust sowie Hass an ihrer - seelisch und körperlich - betäubten Mutter herausließ. Meist in dem Wohnzimmer, welches von den Geschwistern gemieden wurde oder in ihrem Schlafzimmer. Doch leider half diese Vermeidungstaktik nicht immer und er war der Meinung sich an Dot oder Nell zu vergreifen. Wenn letztere in sein Visier geriet, so drang Dorothy sich stets dazwischen oder tat etwas, um seine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. In der Regel nahm sie einen Teller und ließ diesen zu Boden segeln, so ruhten seine wutentbrannten Augen schnell auf ihr und sie bekam alles ab.

Wie oft sie dank ihm mit unzähligen Blutergüssen oder gar gebrochenen Knochen in die Schule, dem einzigen Ort, an dem sie sich wahrlich sicher und wohl fühlte, kam, konnte sie nicht mal an ihren Fingern abzählen. Aber das war auch nicht wichtig. Hier machte sich die kleine Dot einen Namen und schloss zahlreiche Freundschaften mit verschiedenen Leuten, die ein selbstbewusstes Mädchen mit wunderschönen, rehbraunen Augen vor sich sahen, jedoch nicht die Trauer die in diesen lag. Nicht einmal die Lehrer, welche in hohen Tönen von ihr sprachen, da sie sich sehr bemühte gut zu sein und mal dem Leben, das sie leben musste, entfliehen wollte, bemerkten etwas. Was vermutlich auch besser war, sonst hätte man sie noch bemitleidet und ihre Schwester unter intensiveren Attacken ihrer Mitschüler gelitten, die Dorthy nach einer Ansage etwas zu unterbinden schaffte. Den Rest vollbrachte Eleanora selber, indem sie zurückschlug, wenn es doch einmal jemand wagte etwas zu sagen oder zu tun - was schrecklich war.

Sie glaubten, sie hätten es endlich geschafft ihre Lebensumstände ein bisschen zu richten sowie bessern und die Regeln dieses verdammt komplizierten Lebens begriffen, aber sie irrten sich. Kaum waren sie dieser Ansicht gewesen folgte ein Schicksalsschlag, der alles erneut um 180 Grad wendete und alles Kopf stellte. Ihre Mutter gelangte ins Krankenhaus und erlag schließlich ihrer Sucht. - Mit gerademal 11 Jahren verlor Dorothy ihre Mutter und damit die einzige Konstante in ihrem Leben. Auf sie war immerhin immer Verlass gewesen, ihr Tag lief ständig nach demselben Muster ab. Wohingegen ihr Vater, mit dem sie nun zurückblieben, unberechenbar war und man von ihm alles erwarten konnte. Doch zu ihrem Glück zog dieser sich stetig zu den Serpents zurück, war kaum zu Hause anzutreffen und brachte ihnen kein Leid. Kein körperliches jedenfalls. Finanziell sah es hingegen ganz anders aus. Die Geschwister hatten rein gar nichts vorzuweisen - mussten tricksen, um nicht zu verhungern und sich das Nötigste leisten zu können. Worauf Dorothy nicht stolz war, doch besondere Umstände erforderten besondere Maßnahmen.

In der Schule ließ sie sich all das aber weiterhin nicht anmerken, tat so, als sei ihr Leben unbeschwert sowie einfach - und das nahm man ihr ab, denn Dot sah gepflegt aus, kam im Unterricht wundervoll mit und trat gar dem Debattierclub bei, weil sie es liebte zu diskutieren und einst eine Karriere als Juristin starten wollte. Trotz oder gerade wegen ihres Lebensweges. Wer wenn nicht sie würde jemanden in ihrer Lage verstehen und vernünftig verteidigen? Dazu verzichtete Dorothy sogar auf Beziehungen, die nur hinderlich wären. Sie konzentrierte sich demnach Voll und Ganz auf ihre Schulbildung. - Bis zu ihrem 16. Geburtstag, an dem sie alt genug war auf legalem Wege ihrer Familie unter die Arme zu greifen und Geld ins Haus zu bringen. So bewarb sie sich als Kellnerin in einem Schnellimbiss unweit ihres Elternhauses und wurde angenommen, gedachte aber keine einzige Sekunde die Schule zu vernachlässigen. Doch das Leben spielte nie so wie man es gerne hätte. Erst recht nicht jenes der Eltringham-Sprösslinge - ein weiterer lebensverändernder Schicksalsschlag folgte, ihr Vater verstarb an einer Überdosis und ließ seine Kinder als Vollwaisen zurück. Einer, der Dorothy dazu brachte ihren Traum von einem Jurastudium, welches sie mit einer Einfachheit, dank ihres hervorragenden Abschlusszeugnisses, beginnen hätte können, zerplatzen zu lassen und stattdessen weiterhin als Kellnerin tätig zu bleiben.

Tag ein und Tag aus rackerte sich Dot im Imbiss ihren Hintern ab, bediente unhöfliche, teils widerliche Menschen, um wenigstens ihrer Schwester ein besseres Leben, von dem sie immer noch glaubte, sie könnten dieses erhalten, zu ermöglichen und dieser ihren Lebensweg zu ersparen - wenigstens sie etwas erreichen zu sehen. Aber scheinbar tat sie dies vergebens, denn Nell verschwendete keinen einzigen Gedanken an ein Studium. Viel eher zog diese es vor ihre Jugend noch ein wenig zu genießen. Einerseits war Dorothy sauer darüber, dass sie alles einfach wegschmiss; andererseits war sie auch froh, dass Eleanora überhaupt die Möglichkeit hatte zu wählen - dass ihr nichts vorgeschrieben wurde.

Dass jene Entscheidungsfreiheit ihrer kleinen Schwester ihr jedoch zum Verhängnis werden würde, damit rechnete sie nicht. Erst als wenige Jahre später wieder Blaulichter vor ihrem Haus zum Stehen kamen und Nell wie ein verlorenes Rehkitz in ihre Richtung blickte, wusste sie, dass etwas mächtig schief lief - sie etwas Wichtiges übersah, während sie im Imbiss war und Geld in die trauten Wände brachte. „Weshalb sind die hier?“, war das Erste, was sie fragte. Viel Zeit zum um den heißen Brei sprechen hatten sie ja nicht. „Drogen!“, war die Antworten darauf. „Wie viele?“, Dot fixierte die Jüngere mit einem vielsagenden Blick. „… keine Ahnung ..“, geschockt sah sie sich in ihrem Haus um, zu viele Ecken und damit zu viele Verstecke, in denen sie die Pillen, das Pulver und Gras gelagert haben konnte - und gar keine Zeit, absolut keine, um all das vor dem ersten Klopfen verschwinden zu lassen. Darum fasste Dorothy einen folgenschweren Entschluss - sie sagte ihrer Schwester sie solle so tun, als wüsste sie von nichts; sich dummstellen notfalls, weil sie doch diejenige sei, die all den Mist vertickte.

Natürlich stellten die Polizisten, welche die Sache nur schnellstmöglich unter Dach und Fach haben wollten, nicht allzu viele Fragen - erst recht nicht, nachdem Dorothy gestand. So wurde die frisch 21jährige in Handschellen abgeführt und schließlich zu 10 Jahren Gefängnishaft verurteilt. Anfangs war Dot davon überzeugt, sie würde im Gefängnis bitterlich zu Grunde gehen, doch sie lag falsch. Solange sie sich ruhig verhielt und nicht großartig auffiel, wurde sie von den anderen Mithäftlingen übersehen - und wenn ihr eine doch zu dumm kam, so wusste sie sich zu Wehr zu setzen. Auch halfen ihr die Besuchstage, an denen sie erst beide ihre Geschwister und später nur Ozwald sah, sehr. - Zwar fragte Dorothy Oz immer wo denn Eleanora stecke, doch er meinte nur, es ginge ihr gut, sie sei in Sicherheit - dass es nicht immer der Wahrheit entsprach verriet seine Gestik sowie Mimik. Sie las ihn wie keinen anderen. Man hielt sie früher, als sie noch sehr klein waren, nicht umsonst für Zwillinge.

Vor einem Monat erhielt Dot dann endlich eine ernsthaft gute Nachricht, aufgrund guter Führung wurde ihre Strafe überdacht - aus den 10 Jahren Haftstrafe wurden schlussendlich 6. Die restlichen 4 bekam sie auf Bewährung. Somit durfte sie in 4 Wochen raus, denn in 4 Wochen waren ihre 6 Jahre durch.

Nun, besagten Monat später, steht sie vor den Toren des Gefängnisses und kann es kaum erwarten endlich über die Schwelle zu treten - wieder ein freier Mensch zu sein.



• Was wird gesucht? •
- alles was sich so ergibt; von Freund bis Feind ist alles dabei.
Möglicherweise ja sogar eine {Ex-}Liebschaft? {männlich}
Je nachdem wie kompatibel, nehme ich alles an.


nach oben springen

#396

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 22:49
von Josefine Gilbert | 642 Beiträge

Hallöchen meine Liebe

Schön das du zu so später Stunde noch den Weg zu uns gefunden hast
Eine tolle und interessante Story hast du mitgebracht, ich bin mir sicher es gibt das ein oder andere Serpentmädchen für eine (freundschaftliche) Verbindung.
Meiner Meinung nach würde Ana am Besten passen

Für die Connections verlinke ich dir mal unsere Member









nach oben springen

#397

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 22:51
von Neela Baker | 32 Beiträge


Hello.

Ich hab was von den Serpents gelesen + Armut? Ich tippe mal, ihr seid im Mission District aufgewachsen? Wie auch immer - ich könnte dir eine Freundschaft anbieten. Ich bin ebenfalls in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, mein Vater ist ein Serpent ebenso wie ich. Wenn dich das nicht stört können wir ja noch intern schnacken



nach oben springen

#398

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 22:52
von Christian Reynolds | 404 Beiträge

Ola schöne Frau.

Meine Wenigkeit würde sich ganz freiwillig für eine ehemalige Liebschaft opfern. Ich bin zwar 1-2 Jährchen jünger, doch das sollte nicht stören



nach oben springen

#399

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 22:54
von Katie Reynolds | 380 Beiträge

Hello my dear.

Auch ich komme aus dem Mission District, weswegen man sich kennen könnte? Meine Familie hat vor etlichen Jahren die Serpents gegründet. Falls dich der Kontakt zu einer Schlange nicht stört, würde ich mich sehr über eine Freundschaft freuen.



nach oben springen

#400

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:00
von Vinaya Lizzie Baker | 521 Beiträge

Helloooo

Ich sehe schon, du kriegst lauter Angebote der Serpents
Auch ich Reihe mich ein, denn wenn du die anderen spinner kennst, kennst du auch mich
Ich würde dir also gerne eine Freundschaft anbieten

xoxo,
Naya



nach oben springen

#401

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallöchen zurück, du süßes Ding!

Es ist nie zu spät für einen effektvollen Auftritt, meine Gute - wirklich nie!
Ich danke dir, doch nehme auch Kontakte außerhalb der Serpents an, denn Dot ist kein Mitglied dieser - nur teilweile direkt mit diesen verwoben, aufgrund ihres Vaters, der, bis zu seinem tragischen Tod, Teil der Gang war.

Dann würde ich mir liebend gerne Ana reservieren lassen, denn sie sagt mir eigentlich auch mehr zu und passt auch eher zu der Rolle an sich. Auch danke ich dir für die Verlinkung.

Oh, Neela.
Da es stets an Geld mangelte, liegst du damit vollkommen richtig - den Mission District kennt sie fast so gut wie ihre Westentasche! Und ich bin absolut dafür! Starke Frauen benötigt die Welt! Gerade in solch einer Männerdomäne!

Ola, mijo!
Um ehrlich zu sein sagt mir der geringe Altersunterschied sogar sehr zu, macht das Ganze etwas reizvoller - wobei man halt bedenken muss, dass Dot 6 Jahre einsaß. Vermutlich hatten sie mal was in der High School am Laufen - vielleicht sogar in einem der Lehrerzimmer?

Du Schönheit,
dich nehme ich ohne wenn und aber auf! Du bist nun all mein! TEILEN IST HIER NICHT! Also gerne, ich wäre total für.

Vinaya! {der Name ist großartig}
Wenn ich schon bei den Anderen beharrlich JA geschriehen habe, werde ich dein Angebot gewiss nicht verneinen!


nach oben springen

#402

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:12
von Josefine Gilbert | 642 Beiträge


Ana wird dir für 3 Tage reserviert. Und für die Wartezeit lasse ich dir einen Tee hier, nicht das du uns erfrierst





nach oben springen

#403

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:16
von Christian Reynolds | 404 Beiträge


Wie könnte ich da Nein sagen? Wir quatschen auf der anderen Seite nochmal



nach oben springen

#404

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:20
von Violett Connor (gelöscht)
avatar

Hello ,

Ich komme ebenfalls aus dem District und würde noch eine Beste Freundin suchen
Falls du Interesse hast, können wir gerne intern nochmal quatschten .

LG


          

nach oben springen

#405

RE: SUCHANZEIGEN VOR DER ANMELDUNG

in NEED SOME HELP? 02.01.2019 23:27
von Dorothy Eltringham
avatar

Du bist zu gut zu mir, Josi!
Aber Dankeschön, ich werde meine Hände an diesem wärmen.

Mijo,
ich hätte ein Nein auch als Beleidigung aufgefasst! Meinen Hass und meine Verachtung würdest du nur ungerne spüren!

Hello, sunshine!
Wenn du kein Problem damit hast, dass Dot mit 21 Jahren hinter Gitter gelangte, weil sie ihre Schwester schützte, und erst jetzt wiederkehrt, liebend gerne! Bin dann all dein!
Der Kontakt wäre zwischen ihnen aber nicht gänzlich abgebrochen, da es ja noch sowas wie Besuchstage gibt und Briefwechsel erlaubt ist!


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Maxwell
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 230 Gäste und 76 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1579 Themen und 24375 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen