Avatar

San Francisco | Heimat für über 800.000 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Rassen und Religionen. Egal ob du nach Spaß, Shoppingmöglichkeiten oder Arbeit suchst, in der goldenen Stadt gibt es all das zu genüge. Dank den unterschiedlichen Stadtvierteln, findest du alles, was dein Herz begehrt und du dir vorstellen könntest. Liebe, Freundschaften, Affären – all das gehört zum tagtäglichen Leben eines jeden Menschens in einer Großstadt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch Kriminalität gehört zu großen Teilen zu San Francisco. Im Untergrund bekriegen sich die South Side Serpents, Santa Muerte und die russische Mafia um Macht, Geld und die verschiedenen Stadtteile. Im Latinoviertel heißt es dagegen, jeder gegen jeden. Einzelne Kleinkriminelle machen die Straßen unsicher und verbreiten Angst und Schrecken, was dem Stadtteil einen schlechten Ruf beschafft. Doch geht es bei diesen längst nicht mehr um Macht, Einfluss oder Geld, sondern um das pure Überleben auf den Straßen. Schließlich ist der Stadtteil für die größten Obdachlosenzahlen bekannt. Nun kommst du ins Spiel. Möchtest du zu den Reichen und Schönen gehören? Oder möchtest du ein Gangmitglied oder gar ein Mafiamitglied werden? Möchtest du ein Bewohner der Großstadt sein? Oder bist du nur auf der Durchreise? All das liegt in deiner Hand.



DAS #FOUR-ONE-FIVE IST EIN CRIME, REALLIFE-FORUM MIT EINEM FSK 18 RATING. GESCHRIEBEN WIRD IM ROMANSTIL UND NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG. KRIMINELLER, STUDENT, EINFACHER BEWOHNER, JUNG ODER ALT ODER SOGAR POLITIKER? WILLKOMMEN IST BEI UNS JEDER, DEM HARMONIE UND DIE FREUDE AM PLAY WICHTIG IST. DENN WIR VOM #FOUR-ONE-FIVE WOLLEN EIN LANGFRISTIGES ZUHAUSE BIETEN


Sucht nicht Jeder nach irgendwem? So auch wir! Du möchtest ein Teil unseres Forums werden, dir fehlt aber noch der Anschluss? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere Gesuche. Wer weiß, vielleicht wartet das passende Gesuch nur darauf von dir besetzt zu werden.

Wir sind das Team vom #FourOneFive und bestehen aus Max, Josi, Nik, Vinaya, Josh, Diego und Feliks. Du kannst dich bei jeglichen Anliegen an uns wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr für dich.



LANGSAM ABER SICHER LÄUFT DER GOSSIP CLUB ZU HOCHTOUREN AUF. BEZIEHUNGEN ZERBRECHEN, FREUNDE WERDEN ZU ERBITTERTEN FEINDEN UND AUCH EIN MITGLIED DER MAFIA MUSSTE SEIN LEBEN LASSEN WEIL DER CLUB SEINE GEHEIMNISSE AUFGEDECKT HAT. IM UNTERGRUND BEREITEN SICH DIE SANTA MUERTE VOR, MAN SPRICHT VON GEHEIMEN TREFFEN, VORBEREITUNGEN FÜR DEN NÄCHSTEN ANGRIFF? UM DIE SERPENTS UND AUCH DIE MAFIA IST ES GERADE RUHIG, WAHRSCHEINLICH ZU RUHIG.


#1

{LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 25.11.2018 16:47
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 888 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 25.11.2018 18:05
von Nikolai Romanow | 402 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Nikolai Romanow • 24 • Student [Jura] • Oberschicht • Mafia


{STORYLINE; Man hat doch alles schon einmal gehört, oder? Es gibt nicht diesen einen Typ Familie. Wäre ja auch irgendwo langweilig. Darum gibt es Familien, die sind normal, einfach, das typische eben. Es gibt Familien, die alles andere als normal sind, aus welchen Gründen auch immer. Und dann gibt es da die Familie Romanow. Weder normal, noch wirklich unnormal. Aber wie soll man eine Familie, die die Mafia leitet auch schon wirklich beschreiben? Mafia? Richtig gehört. Die Familie Romanow ist Teil der russischen Mafia. Und was macht die russische Mafia in San Francisco? Nun, Markterweiterung. Dachte sich zumindest sein Großvater und damit schien er auch nicht falsch zu liegen. Bester Beweis ist da vermutlich sein Bruder, aber über den will ja jetzt hier wirklich keiner was wissen. Darum fangen wir jetzt mal lieber an, die wirklich wichtige Geschichte zu erzählen.
Nikolai Romanow wurde vor 24 Jahren im Herzen San Franciscos geboren. Nicht als erstes und auch nicht als letztes Kind der Familie mangelte es ihm aber an absolut nichts. Wenn in den Kreisen seiner Familie eins kursierte, dann auf jeden Fall Geld. Und davon nicht zu wenig, wenn man es so sagen wollte. Doch eine normale Kindheit hatte er ganz sicher nicht. Auch wenn ein liebevolles Verhältnis in seiner Familie herrschte, so war es doch eine liebevolle Strenge. Disziplin wurde vom ersten Moment an erwartet, Respekt noch viel mehr. Von Anfang an wurde ihm klar gemacht, dass die Familie das wichtigste im Leben sein würde. Es dauerte nicht lange, um das wirklich zu verinnerlichen. Besonders wenn man keine wirkliche Kindheit geschenkt bekam. Alle Söhne der Familie mussten schnell erwachsen werden, hier war keine Zeit dafür, Zeit zu brauchen. Auch wenn es schon von Anfang an feststand, dass sein älterer Bruder Alexejj einmal die Geschäfte leiten würde, ließ es sich sein Vater nicht nehmen, auch den jungen Romanow in die Welt der Kriminalität einzuführen. Wer wusste denn, was in diesem Geschäft passieren würde? Es konnte immer sein, dass doch einmal sein jüngerer Sohn die Zügel in die Hand nehmen müsste. Darum wurde er vertraut gemacht, wie man mit einer Waffe umging, wie man Menschen zum Reden brachte oder auch sie zum Schweigen brachte. Zwar herrschte in der Familie stets die Hoffnung, dass nicht Nik am Ende die Leitung übernehmen würde, aber es musste sich auf alle Eventualitäten vorbereitet werden. Lieber den Jungen mit einem weichen Herzen ein wenig Härte eintreiben solange er noch formbar war, als am Ende jemanden einsetzen müssen, der nicht tat, was nötig war, wenn es passieren sollte. Denn Alexej und Nikolai.. So sehr die Brüder sich auch liebten, sie könnten fast nicht unterschiedlicher sein was Führungsqualitäten anging. Nicht, dass er nicht in der Lage wäre anzuleiten, jedoch nicht auf die gewünschte Art.
Es war dann aber eine kühle Art, die ihm anerzogen wurde. Eine Gefühlslosigkeit gegenüber Mord, Folter und all den Sachen, die zum alltäglichen Geschäft gehörten. Doch von dieser merkte man in der Schule nicht viel. Eigentlich gar nichts. In der Schule zeigte er sich so gesehen von seiner besen Seite: äußerst charmant, charismatisch, beliebt bei der Damenwelt, respektiert bei den Jungs und doch auch geliebt von den Lehrern. Während er versuchte, jegliche Beziehungen auf Distanz zu führen, konnte er das nicht auf Dauer. Nein, es kam so wie es kommen musste im Leben eines Jugendlichen. Eine Dame eroberte sein Herz und Nik konnte sich einfach nicht dagegen wehren. Seine erste Beziehung. Während andere Jugendliche diese Erfahrung genossen, schaute der Dunkelhaarige stets über seine eigene Schulter. Aus Angst, das Mädchen, das er liebte, zu verlieren, erzählte er seiner Familie nichts davon. Dass die Beziehung der beiden jedoch wieso unter keinem guten Stern stand, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen. Es sollte sich ihm jedoch schon bald offenbaren. Der Vater des Mädchens hatte sich Geld von seiner Familie geliehen. Geld, was er nicht mehr zurückzahlen konnte. Was nun folgte, ist vermutlich jedem klar. Dass er jedoch auch Zeuge davon wurde, machte es für ihn noch so viel schwerer. Manchmal fragte er sich auch noch heute, ob er es hätte verhindern können, wenn er einen Ton gesagt hätte. Eine Frage, die ihm nie beantwortet werden würde. Was es mit ihm anstellte, seine Freundin sterben zu sehen?
Liebe, Gefühle waren von diesem Tag an gestorben. Beziehungen zum anderen Geschlecht pflegte er fast ausschließlich körperlicher Natur. Blockte jedoch jeden ab, der ihm zu nah kam. Der ihn zu sehr bedrängte. So verbrachte er das Abschlussjahr seiner High School. Danach beschloss er zu studieren, Jura war das Fach seiner Wahl. Es konnte immerhin immer von Vorteil sein, einen Anwalt in der Familie zu haben. Und einen bei Hand zu haben noch mehr. Warum also nicht direkt selbst einer werden und sich die ganzen Kosten sparen? Mittlerweile spielt er auch eine größere Rolle in den Geschäften seines Bruders, um der Familie zu dienen. Denn Familie ging ihm über alles. Und das obwohl sie der Grund dafür war, dass er seine erste und vermutlich einzige Liebe verloren hatte.



{DARGESTELLT VON; Herman {fcking} Tømmeraas


{SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; You look like her but that is impossible. - Look-A-Like seiner Exfreundin

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
deine Wahl • 22-24 • deine Wahl • deine Wahl • KEIN Teil der Mafia


{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Nik und xx haben sich bisher nur einmal getroffen, eigentlich kennen sie sich gar nicht und doch bringst du Nik aus dem Konzept. Nicht, weil das bei ihm besonders leicht gehen würde. Ganz im Gegenteil, und es liegt auch nicht an deiner Art. Nein, du siehst einfach seiner Exfreundin zum Verwechseln ähnlich. Klar, das sollte eigentlich niemanden so sehr aus dem Konzept bringen, jedoch ist das bei ihm etwas anderes. Seine Exfreundin ist nämlich vor seinen Augen gestorben. Jahrelang hatte er sie in Träumen und Bildern gesehen und auf einmal stehst du vor ihm und bist einfach da. Es verwirrt dich, dass er dich mit dem falschen Namen anspricht, komische Sachen vor sich hin stottert, aber wenn du ganz ehrlich bist.. irgendwie wirkt er süß auf dich. Natürlich nur solange, bis du mitbekommst, was gerade eigentlich Sache ist. Es ist jedoch deutlich, dass Nik noch immer an seiner Exfreundin hängt und so auch unbewusst immer wieder deine Nähe sucht. Ob du das zu deinem Vorteil ausnutzt oder nicht, liegt dabei ganz in deiner Hand.


{AVATARVORSCHLÄGE; Astrid Smeplass [ungern verhandelbar | Vetorecht]


{PROBEPOST;
[] Ein Probeplay [] Ein Post aus Sicht des Charakters [x] Ein alter Probepost [] Kein Probepost nötig


{SONSTIGE BEMERKUNGEN; Hier bitte einmal das übliche Bla, Bla vorstellen, was jeder kennt, schon zehntausendmal gelesen hat und immer wieder geschrieben wird. Ich lass das an dieser Stelle mal weg, weil wir kennen das ja alle. Wichtig wäre allerdings für dich zu wissen, dass diese Rolle a) mit viel Drama in Verbindung steht und b) dass das nicht auf ein Pairing hinauslaufen wird. Das sollte ja hoffentlich kein Hinderungsgrund sein! Denn für ein Play etc bin ich immer zu haben.



nach oben springen

#3

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 28.11.2018 22:30
von Christian Reynolds | 383 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Christian Reynolds • 25 Jahre • Drogenkoch der Serpents + Führungsspitze • Unterschicht • San Francisco Serpents


{STORYLINE; Es war der 31. Oktober als Christian Reynolds das Licht der Welt erblickte. Dicke Wolken hingen an diesem Tag über dem Krankenhaus, fast schon als wäre die Welt nicht glücklich über seinen neuen Erdenbürger, als wüsste die Welt wie viel gefährliches Potenzial in dem kleinen Bündel steckte. Die Reynolds und auch die Serpents empfangen den kleinen Jungen mit offenen Armen, Chris wuchs quasi mit 2 Familien auf. Doch schon früh viel auf das er anders als andere Kinder war. Chris interagierte nie viel mit Gleichaltrigen. Er zog sich zurück, baute alle möglichen elektronischen Geräte auseinander - er war quasi permanent gefangen in seiner eigenen Gedankenwelt. Trotz allem wurde er aber akzeptiert, seine Familie war seit Generationen Teil der Serpents. Nie wäre jemand auf die Idee gekommen Chris für seiner "Andersartigkeit" auszugrenzen. In der Schule fiel auch den Lehrern, auf das Chris anders war. Der zuerst vermutete Autismus stellte sich aber schnell als etwas anderes heraus. Chris war hochbegabt. Sein IQ übertraf den seiner Mitschüler um Weiten. Die Lehrer rieten den Reynolds Chris auf eine spezielle Schule zu schicken, konnten sie sich dies aber einfach nicht leisten. Eine Entscheidung mit Folgen. Die Unterforderung die Chris permanent verspürte deprimierte ihn, führte dazu das er immer mehr Unsinn in der Schule baute, besonders in der High School. Mitschüler die er fast im Klo ertränkte, ein Feuer im Chemielabor, Sex im Lehrerzimmer - um nur ein paar Vergehen aus seiner Akte aufzuzählen. Chris, dem jegliches Verständnis für Moral und Zwischenmenschliche Beziehungen fehlte, verstand nie warum seine Aktionen keinen Applaus ernteten, sie waren schließlich das Werk eines Genies. Nach der High School schrieb er sich für ein Chemie Studium ein, brach dieses aber nach 2 Semestern spontan ab und verschwand für ein halbes Jahr. Bis heute hatte er mit niemandem darüber gesprochen. Doch in den 6 Monaten fand eine Veränderung mit Chris statt. Er entschied sich doch dafür aktiv bei den Serpents mitzuwirken, zeitgleich kam das beste Meth auf den Markt, das die Stadt jemals gesehen hatte. Kleine blaue und klare Kristalle. Chris verheimlichte erst das er der Koch war der die halbe Stadt in die Sucht trieb. Erst Stück für Stück vertraute er sich seinem engsten Kreis an. Bis heute weiß nicht jeder Serpent von seinem "Nebenjob". Offiziell sitzt er mit Katie im Labor und tüftelt an Drogen, Giftmischungen und der einen oder anderen chemischen Bombe.



DARGESTELLT VON; Cole Sprouse


{SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; ehemalige Affäre {Stalkerbraut

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
XX • 21-24 Jahre • Studentin, Tochter - whatever • Oberschicht • Bürger


{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Es war der Sommer 2016 an dem sich XX und Chris das erste Mal über den Weg liefen. XX war genau der Typ Frau den Chris 'jagte' - reich und irgendwie unerfahren. Eine Collegeparty sollte das Leben von XX vollkommen verändern. Chris sprach sie an, sorgte dafür das sie genug Alkohol intus hatte und schleppte sie ab. Eine Nacht wie XX sie wohl noch nie erlebt hatte, schließlich nahm Chris wenig Rücksicht auf ihre Belange. Doch irgendwas gefiel ihr an der Art des jungen Reynolds. Vielleicht das er sich rücksichtslos nahm, was er wollte, aber trotzdem dieses unendliche Gefühl der Sehnsucht bei ihr hinterließ. Vielleicht war es auch die Tatsache, das man noch Tage später die Stellen an ihrem Körper erkennen konnte welchen Chris sich besonders gewidmet hatte. Chris, der keine Frau länger als eine Nacht bei sich behielt, fand allerdings auch Gefallen an XX. Es war die Art wie sie ihn in der Universität ansah. Dieser unschuldige Ausdruck, das eigentlich stille Wesen. Alles an ihr schrie danach das Chris ihre wahre Seite ans Tageslicht beförderte. Aus der eigentlich einmalige Nacht entwickelte sich eine handfeste Affäire, die immer nach dem selben Schema ablief. Chris nahm sich, was er wollte, führte XX in seine Welt und machte sie zu seinem Spielzeug. Keine Regeln, lediglich Sex. Nach einem Jahr fing auch XX an sich zu verändern. Ihre ganze Persönlichkeit wurde offener, sie fing an sich mit anderen Männern zu treffen. Für Chris kein Grund eifersüchtig zu sein, schließlich lag XX im Endeffekt immer in seinem Bett und stöhnte lauthals seinen Namen. Das XX sich nur mit anderen Männern traf, um irgendeine Gefühlsregung bei Chris auszulösen, verstand er nicht. Nachdem eine andere in seinen Leben trat, distanzierte sich Chris immer weiter von XX, mied den Kontakt weitesgehend. Doch das will XX nicht auf sich sitzen lassen und nutzt fast jedes Mittel um den Serpent wieder für sich zu gewinnen.


{AVATARVORSCHLÄGE; your choice - allerdings behalte ich mir ein Vetorecht vor!!
PS: Lili Reinhart fände ich ganz nett


{PROBEPOST;
[] Ein Probeplay [] Ein Post aus Sicht des Charakters [x] Ein alter Probepost [] Kein Probepost nötig


{SONSTIGE BEMERKUNGEN;Das übliche eben Versteift euch bitte nicht zu sehr auf mich und sucht euch noch andere Kontakte im Forum. Des Weiteren möchte ich ausdrücklich betonen das kein Pairing entstehen wird, Chris ist einfach nicht in der Lage Gefühle in diese Richtung für jemanden zu empfinden der bisher immer sein Spielzeug war. Natürlich habt ihr die Möglichkeit euch intern nach einem Pair umzusehen oder ein Gesuch zu schreiben

Falls ich euch nicht verschreckt habe, bleibt mir nur zu sagen das ich mich auf dich freue mit dir zu spielen dich zu sehen.



Joena Gilbert behält es im Auge!
nach oben springen

#4

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 06.12.2018 13:18
von Kayn Reed | 57 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Kayn Reed• 32 Jahre • Automechaniker / Krimineller • Unterschicht• Freie Kriminelle


{STORYLINE; Kayns Leben war Schrott. Doch er liebte alles daran. Sein Vater besaß einen großen Schrottplatz am Rande der Stadt, dort fing alles an. Anfangs war da eine normale Familie, die sich nicht mehr als ganz so normal herausstellte als Kayn älter wurde.
Der Vater war ein Krimineller dem man nichts nachweisen konnte. Er verkaufte Autos, die er selber wieder repariert hatte, zu überhöhten Preisen und ließ sich weder von maulenden Kunden noch von der Polizei was sagen. Er war ein skrupelloser Mistkerl und Kayn bewunderte ihn.
Als sich herausstellte, dass Kayn nicht nur wegen seines Temperaments so schwierig war, sondern weil er genauso skrupellos war wie sein Vater, verließ die Mutter die beiden. Da war Kayn grade mal in der Grundschule, aber ihn kümmerte seine Mutter nicht mehr. Er hatte da schon die Weichen für einen sehr düsteren Weg gelegt.
Er schaffte es mit viel Glück in die Middle School. Das lag aber nicht daran, dass er dumm war, das war er nämlich ganz und gar nicht. Aber die Lehrer hatten allesamt Probleme mit ihm, ganz zu schweigen von seinen Mitschülern, die bei dem kleinsten Fehler ihre Rechnung in Form von Schlägen bekamen.
Als Kayn ein paar Monate vor dem Abschluss, dafür verantwortlich war, dass sich ein Schüler schwer verletzte, war das für ihn das Ende der Middle School. Das wäre wohl alles nicht passiert, wenn er einen besten Freund, dem er erzählen konnte, dass der Unfall nur passiert war, weil Kayn Gefühle für diesen Jungen gehabt hatte. Aber so hatte er diese Verwirrung und Angst vor dem Eingestehen anders ausgedrückt. Nämlich so wie er es immer schon getan hatte, und auch die nächsten Jahre über tat. Mit Gewalt.
Der Vater starb früh und Kayn übernahm erst den Schrottplatz, aber bald schon überließ er diesen seinem Onkel und zog selber in die Innenstadt. Dort arbeitete er in einer Autowerkstatt voller Krimineller. Der ein oder andere Autodiebstahl kam natürlich vor, immerhin war das Angebot riesig, genauso wie der Spaß.
Später hatte er die Idee sein Geld an Leute zu verleihen die es brauchten. Oder besser gesagt, keine andere Wahl hatten. So kam er zu einem kleinen Privatvermögen, denn seine Zinsen waren enorm hoch und keiner würde es bei Kayn Überzeugungskraft wagen nicht zu bezahlen.
So konnte er sich eine feine Wohnung leisten und war mit seinem Leben eigentlich recht zufrieden. Nur eines fehlte. Und dieses fand er eines Tages, als er eine junge und willensstarke Frau kennenlernte. Sie hatte alles was Kayn je bei einer Frau wollte. Alles war schon fast zu perfekt um wahr zu sein und was ihn selber erstaunte war, dass sie es schaffte ihn zu ändern. Er war freundlicher, besonders zu ihr und begann sogar darüber nachzudenken sein Leben zu ändern und nicht mehr kriminell zu sein.
Nach ein paar Monaten Beziehung kam aber alles anders. Die Frau stellte sich als Polizistin heraus die Informationen über ihn beschaffen sollte, indem sie eine Beziehung mit ihm einging. Diese war von vorne bis hinten vorgespielt und für Kayn endete das Theater im Gefängnis. Dort verbrachte er drei Jahre und verlor dadurch jegliches Vertrauen in andere Leute, sowie das Interesse an Frauen.
Er kam umso verbitterter wieder aus dem Knast und dachte nun überhaupt nicht mehr daran sein Leben zu ändern. Stattdessen entwickelte er neue Methoden wie er unbemerkt weitermachen konnte. Heute macht er als Geldeintreiber mehr Geld als er es sich je erträumt hätte. Was wohl daran lag, dass er keinerlei Angst zeigte oder gar Mitleid für irgendjemanden hatte.



{DARGESTELLT VON; Michiel van Wyngaarden


{SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; Schwer zu benennen Lies dazu bitte unsere gemeinsame Story

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Egal • 21-29 • Egal • Mittelschicht + • Bewohner oder Recht und Ordnung


{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Du bist die beste Freundin von Juli (NPC), ihr seid wie ein Herz und eine Seele. Ihr hab alles zusammen gemacht, was Spaß macht. An einem Wochenende ist sie aber alleine feiern gegangen und erst Tage später wieder aufgetaucht. Sie hat etwas von einem Mann erzählt, den sie heiraten möchte. Aber sie hat ihn nie wieder gesehen.
Du hast natürlich mitbekommen, dass sie das sehr schwer belastet, und hast ihr beigestanden als sie von dieser Begegnung schwanger wurde. Als sie dann bei der Geburt des Kindes gestorben ist, hast du als guter Mensch das Kind bei dir aufgenommen, damit es nicht zu Fremden oder ins Waisenhaus musste. Du hast aus beruflichen Gründen und weil du noch sehr jung warst, nicht viel Zeit für das Kind gehabt, deshalb hat sich deine Familie größtenteils um es gekümmert.
Aber dann änderte sich deine Lebenssituation und jetzt ist kein Platz mehr für das Kind in deinem Leben. Vielleicht hast du jemanden kennengelernt und planst selber eine Familie. Deine Eltern können das Kind aus irgendwelchen Gründen nicht mehr bei sich behalten und nun suchst du ein neues Zuhause für dieses Kind.
Du beschließt, dass es das Beste ist, wenn du das Kind zu seinem Vater bringst. Obwohl du Juli versprochen hast, es nicht zu tun. Warum sie das gesagt hat weißt du nicht. Du hältst es für eine gute Idee, dass das Kind bei seinem einzigen Blutsverwandten aufwächst. Doch du weißt gar nichts über diesen Mann, nur seinen Vornamen. Aber in Juli Tagebuch, welches du nun besitzt, findest du genug Hinweis auf seinen Aufenthaltsort in San Francisco.
Du willst diesen Mann erst einmal unter die Lupe nehmen und ihn kennenlernen, denn du liebst dieses Kind schließlich und willst es bei keinem Taugenichts lassen. Aber du bist dir sicher, dass deine Freundin bestimmt einen guten, ehrlichen und netten Mann ausgesucht hat. Also bist du sehr zuversichtlich. Denn Juli stand schon immer eher auf Kerle die man als Streber bezeichnen könnte.
Gewisse Voraussetzungen müssten stimmen, damit der Vater das Kind rechtlich nehmen kann. Unter anderem, ein regelmäßiges Einkommen, eine feste Lebenssituation und am besten noch eine Beziehung bzw. Ehe. Von all dem willst du dich selber überzeugen. Ob mit dem Kind zusammen oder erst alleine, spielt keine Rolle.



{AVATARVORSCHLÄGE; Du bist keine Sexbombe und so siehst du auch nicht aus. Du bist eher wie das nette und unschuldige Mädchen von nebenan. Jedenfalls rein äußerlich. Welches Gesicht du genau hast, ist also egal.

{PROBEPOST;
[] Ein Probeplay [] Ein Post aus Sicht des Charakters [x] Ein alter Probepost [] Kein Probepost nötig


{SONSTIGE BEMERKUNGEN; Das übliche Gerede. Qualität ist mir wichtiger als Quantität und du musst kein Powerposter sein, ein oder zwei Posts pro Wochen reichen völlig. Du solltest kreativ sein und Ideen haben und natürlich Lust auf die Rolle. Das Kind sollte größtenteils von dir gespielt werden (mit wenigen Ausnahmen), da du es besser kennst. Allerdings musst nicht viel zu dem Kind schreiben, da es eher ruhig und schüchtern ist. Oder, spiel es wie du magst. Ob es ein Junge oder Mädchen ist, darfst du entscheiden. Ich persönlich ziehe ein kleines Mädchen vor. Alter zwischen 3 und 7 Jahre.
Je nachdem wie sich die beiden verstehen, könnte auch ein zukünftiges Paar aus ihnen werden. Aber das steht noch in den Sternen. Du solltest als PB aber auch mit dem rücksichtslosen und teils beleidigenden Verhalten von Kayn zurecht kommen und damit, dass er auch mal handgreiflich werden kann, je nach Situation.
Das wäre es erst einmal. Ich hoffe, ich habe dich nicht abgeschreckt und ich freue mich auf dich.








nach oben springen

#5

RE: {LOVE} IS ALL YOU NEED

in FEMALE 07.12.2018 20:10
von Milena Evelyn Hobbs | 35 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Milena Evelyn Hobbs • 27 Jahre • angehende Staatsanwältin • Oberschicht • Recht und Ordnung



{STORYLINE; Geboren wurde Milena in San Fransisco an einem warmen Sommertag, der ziemlich perfekt zu sein schien, denn ihre Geburt war unkompliziert und wunderschön, wie es ihre Mutter heute beschreibt. Es war deshalb auch nicht notwendig ein Krankenhaus aufzusuchen, sie schaffte es zusammen mit ihrem Mann zu Hause. Dieser fuhr Mutter und Baby dann nach der Geburt, zur Nachkontrolle, ins Krankenhaus aber auch da waren keinerlei Komplikationen aufgetaucht, weshalb sie am nächsten Tag schonwieder nach Hause konnten. Die Familie lebte in einem großen Haus, denn Milenas Vater ist erfolgreicher Geschäftsführer einer großen Firma, die Milena mit ihrem Ehemann irgendwann übernehmen sollte und ihre Mutter war Rechtsanwältin, ehe sie wegen der Kinder aufhörte zu arbeiten, denn vor Milena hat sie noch ein Mädchen auf die Welt gebracht. Dieses Einkommen fehlte der Familie allerdings überhaupt nicht, sie mussten sich um Geld also weiterhin keine Gedanken machen und die Kinder bekamen alles was sie brauchten und wollten, weil es den Eltern wichtig war, dass aus ihren Kindern etwas wurde. Milena ging auf die High School und schon da war ihr klar, dass sie andere Pläne hatte als die Firma ihres Vaters zu übernehmen, sie wollte Staatsanwältin werden. Also war sie in der Schule das, was andere als Streberin bezeichnen, statt feiern und auf Dates mit Jungs zu gehen, setzte sie sich nach der Schule zu Hause hin und lernte, da sie sich im Gegensatz zu den anderen Mädchen auch nicht für die Jungs interessierte. Sie schob es einfach darauf, dass keiner von denen ihr Typ war. Später hat sie allerdings ein Auge auf eine Frau geworfen. Zuerst wollte sie sich aus leichter Unsicherheit nicht auf eine Beziehung mit ihr einlassen, aber dann kam es dazu, dass sie sich näher kamen und eine heimliche Beziehung anfingen. Leider stieg ihr Vater dahinter, der das alles andere als gut fand. Er arrangierte, dass ein Junge, dessen Eltern mit ihren Eltern befreundet waren, sie ansprach, weil er auch schon länger ein Auge auf Milena geworfen hatte. Obwohl ihr Vater kein Wort gesagt hatte, wusste sie, dass er hinter ihre heimliche Beziehung mit einer Frau gekommen war und ließ sich auf das "Date" ein in der Hoffnung er wäre dann nicht allzu sauer. Weil sie ihn jedoch am Ende des Abends einfach zurückwies, vergewaltigte er sie. Als sie das ihrem Vater erzählte, glaubte er ihr nicht oder sagte es zumindest, letztendlich glaubte er ihr schon, aber er machte ihr klar, dass es keine Rolle spielte. Da der Typ auf Verhütung keinen Wert legte, stellte sie vor nicht allzu langer Zeit fest, dass sie von ihm schwanger ist und trennte sich daraufhin vollkommen plötzlich von Vinaya, weil sie sich nun lieber auf ihre Kaierre konzentrieren will, sagt sie. Aber die Wahrheit war, dass sie eine starke Frau war und ist und es bleiben wollte und selbst überlegt wie sie mit der jetzigen Situation umgehen sollte.

Sie verließ ihre Eltern und schaffte es die Schwangerschaft vor ihnen geheim zu halten. In Italien, wo sie zuvor für mehrere Wochen ein Praktikum gemacht hatte, brachte sie das Kind auf die Welt, Während dieser Zeit lebte sie bei Gasteltern und ließen sie dieses Kind adoptieren, da sie selbst keine Kinder bekommen konnten. Noch heute pflegen sie guten Kontakt und jedes Jahr bekommt Milena ein Foto ihrer heute 5 jährigen leiblichen Tochter. Mittlerweile ist sie zurück in San Francisco um ihr Studium hier beenden zu können oder hat das andere Gründe?



{DARGESTELLT VON; Cara Delevinge



{SCHREIBSTIL; DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; beste Freundin später mehr

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Deine Wahl • so etwa 30 wäre schön • your choice • Oberschicht • Recht und Ordnung oder eine rechtschaffende Kriminelle



{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Wir sind seit mehreren Jahren beste Freundinnen und du bist die einzige die alles über mich weiß, von meiner ehemaligen Beziehung mit Vinaya über das Mädchen was ebenfalls Opfer meines Vergewaltigers war und sich dann umbrachte (dass ich jetzt Gerechtigkeit für sie will) bis hin zu meiner Tochter die aus einer Vergewaltigung entstanden ist und noch in Italien lebt. Bzw weißt du den Teil noch nicht, das werde ich dir noch erzählen. Zwischen uns entwickelt sich dann mit der Zeit immer mehr und du wirst die erste sein für die ich neue Gefühle entwickel nach allem was war. Wenn es passt, entwickelt sich daraus ein Pair. Dafür sollten wir uns allerdings aufeinander abstimmen ^^


{AVATARVORSCHLÄGE; Mein Favorit wäre Cleo Wattenström


Ich bin aber für andere Vorschläge offen


{PROBEPOST;
[] Ein Probeplay [] Ein Post aus Sicht des Charakters [] Ein alter Probepost [x] Kein Probepost nötig bei einer guten Storyline


Folgt gleich

{SONSTIGE BEMERKUNGEN; Das Übliche Bla Bla eben ich hoffe du hast wirklich Lust was mit mir aufzubauen und verschwindest nicht gleich wieder



zuletzt bearbeitet 08.12.2018 18:20 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Joshua Morello, Meagan Gagliano

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fiona C. Castro
Besucherzähler
Heute waren 63 Gäste und 20 Mitglieder, gestern 285 Gäste und 91 Mitglieder online.


disconnected #415-TALK Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen