Liebe Gäste, bitte denkt dran euch vor der Registrierung zu bewerben, Anmeldungen ohne Bewerbung werden gelöscht. ♥
UNISEX » {OHANA} MEANS FAMILY
Avatar

San Francisco | Heimat für über 800.000 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Rassen und Religionen. Egal ob du nach Spaß, Shoppingmöglichkeiten oder Arbeit suchst, in der goldenen Stadt gibt es all das zu genüge. Dank den unterschiedlichen Stadtvierteln, findest du alles, was dein Herz begehrt und du dir vorstellen könntest. Liebe, Freundschaften, Affären – all das gehört zum tagtäglichen Leben eines jeden Menschens in einer Großstadt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch Kriminalität gehört zu großen Teilen zu San Francisco. Im Untergrund bekriegen sich die San Francisco Serpents und die russische Mafia um Macht, Geld und die verschiedenen Stadtteile. Im Latinoviertel heißt es dagegen, jeder gegen jeden. Einzelne Kleinkriminelle machen die Straßen unsicher und verbreiten Angst und Schrecken, was dem Stadtteil einen schlechten Ruf beschafft. Doch geht es bei diesen längst nicht mehr um Macht, Einfluss oder Geld, sondern um das pure Überleben auf den Straßen. Schließlich ist der Stadtteil für die größten Obdachlosenzahlen bekannt. Geld, Macht und Geheimnisse sind etwas, mit dem sich jeder Großstadtbürger außeinandersetzen muss, und dort treten die Gossip Club Mitglieder ins Spiel. Sie beschatten die Burger, drohen ihnen all ihre Geheimnisse zu offenbaren und machen somit ein großes Geschäft. Hüte dich also, vor dem was du von dir preisgibst. Nun kommst du ins Spiel. Möchtest du zu den Reichen und Schönen gehören? Oder möchtest du ein Gangmitglied oder gar ein Mafiamitglied werden? Möchtest du stattdessen lieber ein guter Mitbewohner mit alltäglichen Problemen sein? Oder bist du nur auf der Durchreise? Hast du Geheimnisse, die dir den Nacken kosten könnten und niemand wissen darf? Pech gehabt, Gossip Girl weiß alles. All das liegt in deiner Hand.



DAS #FOUR-ONE-FIVE IST EIN CRIME, REALLIFE-FORUM MIT EINEM FSK 18 RATING. GESCHRIEBEN WIRD IM ROMANSTIL UND NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG. KRIMINELLER, STUDENT, EINFACHER BEWOHNER, JUNG ODER ALT ODER SOGAR POLITIKER? WILLKOMMEN IST BEI UNS JEDER, DEM HARMONIE UND DIE FREUDE AM PLAY WICHTIG IST. DENN WIR VOM #FOUR-ONE-FIVE WOLLEN EIN LANGFRISTIGES ZUHAUSE BIETEN


Sucht nicht Jeder nach irgendwem? So auch wir! Du möchtest ein Teil unseres Forums werden, dir fehlt aber noch der Anschluss? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere Gesuche. Wer weiß, vielleicht wartet das passende Gesuch nur darauf von dir besetzt zu werden.

Wir sind das Team vom #FourOneFive und bestehen aus Max, Josi, Nik, Vinaya, Josh, und Feliks. Du kannst dich bei jeglichen Anliegen an uns wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr für dich.



ESKALATION BEI DEN SERPENTS UND DER MAFIA. NACH DEM EINREITEN DER MAFIA BEI DEN SERPENTS UND DEM TOD EINIGER SCHLANGEN MÜSSEN DIESE NUN FÜR DIE MAFIA DROGEN MIT HERSTELLEN. ZUSÄTZLICH DAZU WÜTET EIN SCHNEESTURM ÜBER SAN FRANCISCO UND HAT EINIGE VERDUTZTE GESICHTER HINTERLASSEN. AUCH DER GOSSIP CLUB IST WEITERHIN AUF HOCHTUREN UND BRINGT DIE GEHEIMNISE DER BEVÖLKERUNG HERVOR.


#1

{OHANA} MEANS FAMILY

in UNISEX 27.01.2019 15:34
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 933 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: {OHANA} MEANS FAMILY

in UNISEX 27.01.2019 16:33
von Katie Reynolds | 411 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Katie Reynolds • 27 Jahre alt • Drogensynthetikerin • Unterschicht • SF Serpents


{STORYLINE;

Einmal eine Schlange, immer eine Schlange! – Dieses Motto verfolgte die Familie Reynolds schon immer. Genau aus diesem Grund brachten die Eltern ihren Kindern schon im frühen Alter bei, was es hieß, ein Teil einer Gang zu sein. Genau aus diesem Grund verstand Katie, was die Bedeutung dieser „zweiten“ Familie war und dass man diese eben auch so behandeln musste – mit Respekt. Natürlich stellten sie das niemals in Frage, denn wuchs sie in dem Wissen auf, dass die Serpents nicht nur ein Teil ihres Lebens waren, sondern das eigene Leben ausmachten und definierten. Ein möglicher Grund dafür könnte auch sein, dass die Familie Reynolds vor mehreren Generationen die Gang gründete, weswegen die Kinder nichts anderes kannten. Auch wenn ihr Bruder Chris versuchte, sich weitestgehend von allem zu distanzieren, so fühlte sich Katie in den Reihen der Schlangen vollkommen wohl, weswegen es auch nicht sonderlich verwunderlich war, dass sie bereits im frühen Alter ihnen beitrat. Bereits nach kurzer Zeit hatte sich Kitty – wie sie von allen genannt wird – einen Namen gemacht, weswegen sie von den Schlangen geschätzt, aber auch respektiert wurde. Obwohl sie „nur“ eine Frau war, doch zeigte sie neben gewissen Führungsqualitäten ein anderes Attribut zu genüge: Loyalität. Schon immer faszinierte die Brünette die Wirkung unterschiedlicher, chemischer Stoffe miteinander, sodass für sie feststand, dass sie in der Drogenbranche tätig sein will. Sie selbst sah es nicht als Verbrechen an, solche Dinge herzustellen, sodass andere aus der Gang, sie an den Mann bringen konnten, sondern betrachtete sie es eher als Kunst. Immerhin benötigte man ein exzellentes, chemisches Wissen so etwas Schönes herzustellen. Würde Kat einfach irgendwelchen Scheiß, der ihr gerade in die Finger kam, zusammenkippen, so würde möglicherweise ebenfalls eine Droge herauskommen, doch wären die Konsequenzen und Nebenwirkungen dieser ungewiss, weswegen sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Familie – die Serpents – in Gefahr bringen würde und das würde sie niemals riskieren. Zu groß waren der Respekt und die Achtung vor den vielen, teilweise sehr unterschiedlichen Menschen, die in schlechten Zeiten immer für einander da waren und wirklich niemanden im Stich ließen. Komme, was wolle. Das Einzige, was sie verlangten, war vollkommene Loyalität. Etwas, was die Brünette ihnen nur zu gerne entgegen brachte. Wenn es hart auf hart kommen würde, so würde Katie alles Erdenkliche, was in ihrer Macht stünde, in Bewegung setzen, um diese Menschen zu beschützen. Getreu dem Motto: einer für alle und alle für einen. – Sicherlich könnten viele Menschen das blinde Vertrauen der Brünetten gegenüber anderen Menschen, die der Gang angehörten, nicht verstehen oder gar nachvollziehen, doch waren diese eben auch nie ein Teil von so etwas. Es war vollkommen egal, wer man war oder was man getan hatte, jeder wurde gleich behandelt, sofern er nach den Regeln der Serpents lebte und diese eben auch befolgte. Man erhielt nicht nur einen Job, einen Rückhalt, eine Perspektive im Leben und eine Familie, sondern auch Menschen, die alles für einen selbst tun würden und einen bedingungslos liebten. Viele Menschen verwenden den Spruch - ich würde für dich sterben. – sehr leichtfertig, doch nicht die Reynoldstochter. Wenn sie so etwas sagte, dann meinte sie das auch so! Immerhin tat man alles für seine Familie, wenn es notwendig war, stimmts? - Familie entsteht nicht durch eine Blutsverwandtschaft. Es sind die Menschen, die einen schätzen und akzeptieren. Diejenigen, die einen auch den schrecklichsten Momenten noch lieben und einen von der Klippe ziehen, wenn man am liebsten springen möchte.

Und auch wenn Katie Reynolds gegenüber den Serpents unglaublich loyal ist, so ist sie dennoch kein liebes, kleines Mädchen, was ihren Mund nicht aufmachen kann. Ganz im Gegenteil sogar. Sie trifft man stets mit einem lockeren Spruch auf den Lippen und einem breiten Lächeln im Gesicht an, welches voll und ganz ihre Persönlichkeit ausmacht. Jedoch hat das nicht zu bedeuten, dass sie deswegen ein vorlautes, respektloses, freches Stück ist – nein! Sie weiß, wann sie ihre Klappe zu halten hat und wann es angebracht ist, einen Spruch zu bringen. Außerdem würde ein graues Mäuschen sowieso nicht in die Reihen der Gang passen, denn hatten die Meisten ein loses Mundwerk. Etwas, was die Brünette auch so liebte. Bei diesen Menschen musste sie sich nicht verstellen, sondern konnte einfach so sein wie sie nun einmal war – ohne Rücksicht auf Verluste. Zusätzlich ist sie sehr zielstrebig und ehrgeizig. Manchmal sitzt sie nächtelang im Labor und tüftelt an der Herstellung der Drogen rum, bis diese - ihrer Meinung nach - verkauft werden konnten. Immerhin konnte man seinen Kunden auch nicht jeden Dreck andrehen! Nachdem ihr Vater, welcher das Gangoberhaupt bildet, dank der russischen Mafia, in den Knast gewandert ist, kümmern sich Chris – ihr Bruder – und sie um die Geschäfte der Serpents, sodass alles weiter seinen gewohnten Gang nehmen konnte. In dieser Rolle blüht die junge Frau vollkommen auf. Wer jetzt denkt, dass sie – vor allem von den deutlich Älteren – nicht respektiert wird, der irrt sich gewaltig. Sie schätzen und respektieren Katie, genauso wie sie es auch bei den anderen tut, weswegen sie ihren Vater würdevoll vertritt.( t . b . c )



{DARGESTELLT VON; Nina Dobrev


{SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; Ihr seid unsere Cousine und unser Cousin..

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
Cousine: XX Reynolds • zwischen 23 und 25 • dein Job • Unterschicht • Serpents
Cousin: XX Reynolds • zwischen 25 und 28 • dein Job • Unterschicht • Serpents


{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Der Dad von Chris und meiner Wenigkeit ist euer Onkel und gleichzeitig der Boss der Serpents. Nur sitzt er aktuell im Knast, weswegen mein Bruder und ich unser Vermächtnis angetreten sind und die Gang anführen. Schon seit Generationen war es typisch, dass die Kinder der Reynolds ebenfalls früher oder später in die Gang eintreten. Wir wurden alle in dem Glauben erzogen, dass die Serpents unsere Familie sind, die wir ehren und schützen sollen. Natürlich ist es da auch nicht sonderlich verwunderlich, dass ihr nun ebenfalls mit Stolz eure Gangjacken tragt und somit euch in die Gemeinschaft einbringt. Wann ihr eingetreten seid, welchen Beruf ihr ausführt und wie euer Leben ansonsten verlaufen ist, bleibt euch überlassen. Wichtig wäre Chris und mir noch, dass wir alle ein gutes Verhältnis zu einander haben. Immerhin fließt in unseren Adern das Blut eines Reynolds, was zusammenschweißt.

Wenn ihr mehr Infos über die Schlangen haben möchtet, schaut doch mal > HIER < vorbei.



{AVATARVORSCHLÄGE; Wir wollen keinen Avatar vorgeben, da ihr euch mit diesem Gesicht wohlfühlen sollt. Jedoch bitten wir darum, dass Jemand Brünettes verwendet wird in beiden Fällen, da die Familie Reynolds komplett dunkelhaarig ist. Du bist dir unsicher, was den Ava angeht? Chris und ich sind dir gerne behilflich.

{PROBEPOST;
Ein alter Probepost reicht uns vollkommen aus.


{SONSTIGE BEMERKUNGEN; Aktivität spielt bei uns eine große Rolle, jedoch hat das nicht zu bedeuten, dass du 24/7 online sein sollst. Immerhin besitzt jeder Mensch noch ein RL, wofür wir vollstes Verständnis haben. Sehr gerne darf dieses Gesuch mit anderen kombiniert werden.



nach oben springen

#3

RE: {OHANA} MEANS FAMILY

in UNISEX 16.02.2019 23:29
von William Lennox | 9 Beiträge

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
William Ezra Lennox • 42 Jahre • Ex Soldat nun Angestellter in einer Sicherheitsfirma • Mittelschicht • Bewohner


{STORYLINE; 
Meine Wenigkeit mit Namen William Ezra Lennox wurde am 25. August 1976 in San Fransisco als erstgeborenes Kind der Eheleute Carl und Ellie Lennox geboren. Wenige Jahre nach mir gesellten sich noch drei weitere Geschwister in die Familie und sorgten dafür das zu Hause, so schnell keine Ruhe mehr einkehren sollte. Meine Eltern lebten als freischaffende Künstler in der Mittelschicht der Stadt und ermöglichten ihren vier Kindern in soweit alles, was ihnen möglich war, ließen ihre Kinder jedoch ziehen wie sie es wollten, wirkliche Regeln gab es nicht, solange es sich im Rahmen hielt in Anlehnung einer antiautoritären Erziehung.



Ich glaubte, dass mein Leben durch die Ausbildung bei der Army eine Richtung bekommen würde und ich meiner Familie Ehre machen könnte. Mir wurde kein Sinn für Struktur oder Ordnung anerzogen, trotzdem verspürte ich meinem Land gegenüber ein Pflichtgefühl und hatte das Bedürfnis, es zu einem besseren Ort zu machen. Ich war auf der Suche nach Orientierung und persönlicher Entwicklung, deswegen kam es mir sinnvoll vor, mich freiwillig zu verpflichten. In einem Versuch, „das Beste aus mir herauszuholen", schrieb ich mich bei der Armee ein. In diesem Augenblick wurde mir klar, dass es während meiner Zeit bei der Armee nicht darum gehen würde, eine besserer Amerikaner zu sein und das Leben meiner Mitbürger zu verbessern. Es würde darum gehen, speziell nach dem terroristischen Anschlag auf die USA, einen Krieg mit fremden Menschen auf der anderen Seite des Ozeans zu führen. Unsere Aufgabe würde es sein, uns für 9/11 zu rächen.

In Guantánamo wurden wir konstant mit einer Nachricht bombardiert: Rache. Während des Frühstücks wurde der wuchtige Kernteil des Soundtracks zu Terminator 2 gespielt. Das erste Mal, als ich ihn hörte, stellten sich mir die Nackenhaare auf und mein Puls schnellte in die Höhe. Ich fühlte, wie das Adrenalin durch mich hindurchströmte, als würde ich mir gerade den Trailer zu einem Filmepos ansehen. Als das nächste Lied gespielt wurde, schauten sich die Soldaten um und grinsten sich an: Durch die Lautsprecher an der Decke in den Ecken des Raums schoss ein mordlüstener Schrei. Das war der Anfang von „Bodies", einem Lied der Nu-Metal-Band Drowning Pool. Er wurde laut zu einem Armeevideo mit F-14-Kampfflugzeugen, Explosionen, Bildern von Gefangenen mit Säcken über ihren Köpfen und Flugzeugträgern voller Flugzeuge, die ihre Überlegenheit zur Schau stellten, gespielt. Das alles, während wir in unserem Rührei herumstocherten. In unregelmäßigen Abständen wurde eine Nachricht in dieses „Werbevideo" eingeblendet. Sie richtete sich an die Taliban in Afghanistan: „Die US-Streitkräfte werden euch finden und euch töten, wenn ihr euch nicht ergebt. Wir werden euch töten, euch bombardieren und euch finden, egal, wo ihr euch versteckt."

Der Spuk hielt insgesamt noch für 3 weitere Marschbefehle, von Syrien angefangen bis zum erneuten Einsatz in Guantánamo. All die Grausamkeiten, die Folter, der Kugelhagel, der Verlust der Kameraden zermürbte mich nach meiner Ankunft in der Heimat. Meine Seele spielte seine Spielchen mit mir, brachte das absolut Schlimmste in mir zum Vorschein. Ich trank ohne Unterlass, meine Aggressivität stieg ins unermessliche, an Schlaf war schon lange nicht mehr zu denken, ich war gestresst und gereizt und ließ all das an meiner Familie, hauptsächlich an meiner Ehefrau aus. Diese machte mein Leiden ein ganzes Jahr mit, redete auf mich ein das ich Hilfe brauchte, die ich aber nicht annehmen wollte, schliesslich war ich Soldat, ein starker Mann, ein Mann der den Feind tötete, der keine Schwäche zeigen durfte. Als meine Frau sich jedoch von mir trennte und unsere beiden gemeinsamen Kinder mitnahm, löste dieser absolute Schock etwas in mir aus, sodass ich mich schlussendlich doch für eine Therapie entschied und mich zunächst auf einer geschlossenen psychiatrischen Station einweisen ließ, fernab des Stützpunktes. Denn an Schwäche gegenüber meinen Kameraden war weiterhin nicht zu denken, viel zu groß der Stolz einer von Ihnen zu sein. 9 Monate verbrachte ich nun auf der geschlossenen Station mit weiteren verbalen und tätlichen Aussetzern, die die Psychologen und Pfleger jedoch zu Händeln wussten und mir mit der Zeit sogar wirklich helfen konnten, meine inneren Dämonen zu bekämpfen. Weitere 6 Monate verbrachte ich auf einer offenen therapeutischen Station ehe ich als ‘stabil’ entlassen wurde, denn an eine Heilung war nicht zu denken, nicht nach allem was ich zu Gesicht bekommen habe, doch den langen Weg den ich nun hinter mir hatte, ermöglichte es mir wieder ein normales Leben zu führen, ohne Krieg, ohne Gewalt. Aktuell bin ich seit einem Jahr wieder zu Hause, das jedoch alleine, aber gewillt das Verhältnis zu meiner Frau und meinen Kindern wieder aufzubauen, denn ich Liebe sie, das habe und werde ich immer, denn trotz des Soldatenlebens bin ich noch immer ein Familienmensch und würde für diese Sterben.



{DARGESTELLT VON; Alexander Skarsgard


{SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




{GESUCHT WIRD; Mrs Lennox & unsere beiden Kinder

{NAME • ALTER • BERUF • GESELLSCHAFTSSCHICHT • ZUGEHÖRIGKEIT;
xxx Lennox geb. xxx & xxx & xxx Lennox • Mrs Lennox zwischen 38 & max 45 Jahre - die Kinder zwischen 17 & 20 Jahren • bei Mrs Lennox deine Entscheidung - die Kinder entweder noch Schüler oder Studenten oder eine Berufsausbildung • Mittelschicht • Bewohner


{BEZIEHUNG ZUEINANDER | STORYLINE; Mrs Lennox und meine Wenigkeit lernten uns durch Zufall bei Freunden kennen die uns verkuppeln wollten. Als ich dich sah war es direkt um mich geschehen, wie es mit damals 20 Jahren nunmal so war. Dir ging es ähnlich sodass wir bereits kurze Zeit später heirateten und grob zwei Jahre später unsere Kinder bekamen. Unsere Ehe lief wie im Bilderbuch denn wir arbeiteten Beide hart an dieser, doch nach meinem letzten Einsatz erkrankte ich an PTBS. Du hieltest mich ein ganzes Jahr aus (näheres in meiner Story) bis du dich von mir trenntest und die Kinder mitnahmst. Nun nach 2 Jahren in welcher ich in Therapie war, wünsche ich mir wieder Kontakt zu dir, denn ich möchte dich zurück da ich dich Liebe. Doch deine Eltern machen mir die Kontaktaufnahme unmöglich, was sich hoffentlich bald ändert. (Hier soll natürlich das Pair erhalten bleiben im besten Fall)

Ihr seit unsere Kinder und auch wenn ich durch meine Einsätze des Öfteren in den Krieg gezogen bin, so gab ich mir immer redlich Mühe euch ein guter Vater zu sein. Das ich nach meinem letzten Einsatz erkrankt bin, habt ihr natürlich mitbekommen, doch habe ich euch nie etwas getan, zumindest nicht tätlich. Eure Mutter hat euch nach einem Jahr meiner unbehandelten Erkrankung mitgenommen und seither hatten wir keinen oder kaum Kontakt aufgrund meiner Schwiegereltern. Ich wünsche mir nun nach meiner Therapie natürlich das ihr allesamt wieder nach Hause kommt, denn wir sind nunmal eine Familie die ich über alles Liebe. Wie ihr die Sache mitbekommen habt und darauf reagiert, ist euch überlassen, ich hoffe natürlich das ich euch wieder in die Arme schliessen kann und ihr mich nicht hasst!


{AVATARVORSCHLÄGE; Für Mrs Lennox vielleicht Nicole Kidman ? Aber das ist deine Entscheidung & bei den Kindern sollte es zum Alter und irgendwie zu Alexander Skarsgard passen

{PROBEPOST;
[] Ein Probeplay [] Ein Post aus Sicht des Charakters [x] Ein alter Probepost [] Kein Probepost nötig


{SONSTIGE BEMERKUNGEN; Ich hoffe natürlich das meine Story nicht zu viel Drama für euch ist und ihr damit irgendwie umgehen könnt. Grundlegend könnt ihr euch frei entfalten und eure eigene Story schreiben, wie jedoch oben erwähnt wäre es wünschenswert wenn wir als Familie wieder zusammenfinden würden.
Wichtig! Ihr habt eine Halbschwester/Stieftochter die bereits im Forum vorhanden ist. Diese ist 22 Jahre alt und vor eurer Zeit aus einer Affäre entstanden. Von ihrer Existenz weiss jedoch noch niemand, auch nicht William. Dies wird innerhalb eines Plays noch beschrieben.





nach oben springen


Besucher
14 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucinda Bloomberg
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 177 Gäste und 74 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1690 Themen und 27668 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 14
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen