Avatar

San Francisco | Heimat für über 800.000 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Rassen und Religionen. Egal ob du nach Spaß, Shoppingmöglichkeiten oder Arbeit suchst, in der goldenen Stadt gibt es all das zu genüge. Dank den unterschiedlichen Stadtvierteln, findest du alles, was dein Herz begehrt und du dir vorstellen könntest. Liebe, Freundschaften, Affären – all das gehört zum tagtäglichen Leben eines jeden Menschens in einer Großstadt. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt, denn auch Kriminalität gehört zu großen Teilen zu San Francisco. Im Untergrund bekriegen sich die South Side Serpents, Santa Muerte und die russische Mafia um Macht, Geld und die verschiedenen Stadtteile. Im Latinoviertel heißt es dagegen, jeder gegen jeden. Einzelne Kleinkriminelle machen die Straßen unsicher und verbreiten Angst und Schrecken, was dem Stadtteil einen schlechten Ruf beschafft. Doch geht es bei diesen längst nicht mehr um Macht, Einfluss oder Geld, sondern um das pure Überleben auf den Straßen. Schließlich ist der Stadtteil für die größten Obdachlosenzahlen bekannt. Nun kommst du ins Spiel. Möchtest du zu den Reichen und Schönen gehören? Oder möchtest du ein Gangmitglied oder gar ein Mafiamitglied werden? Möchtest du ein Bewohner der Großstadt sein? Oder bist du nur auf der Durchreise? All das liegt in deiner Hand.



DAS #FOUR-ONE-FIVE IST EIN CRIME, REALLIFE-FORUM MIT EINEM FSK 18 RATING. GESCHRIEBEN WIRD IM ROMANSTIL UND NACH DEM PRINZIP DER ORTSTRENNUNG. KRIMINELLER, STUDENT, EINFACHER BEWOHNER, JUNG ODER ALT ODER SOGAR POLITIKER? WILLKOMMEN IST BEI UNS JEDER, DEM HARMONIE UND DIE FREUDE AM PLAY WICHTIG IST. DENN WIR VOM #FOUR-ONE-FIVE WOLLEN EIN LANGFRISTIGES ZUHAUSE BIETEN


Sucht nicht Jeder nach irgendwem? So auch wir! Du möchtest ein Teil unseres Forums werden, dir fehlt aber noch der Anschluss? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere Gesuche. Wer weiß, vielleicht wartet das passende Gesuch nur darauf von dir besetzt zu werden.

Wir sind das Team vom #FourOneFive und bestehen aus Max, Josi, Nik, Vinaya, Josh, Diego und Feliks. Du kannst dich bei jeglichen Anliegen an uns wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr für dich.



LANGSAM ABER SICHER LÄUFT DER GOSSIP CLUB ZU HOCHTOUREN AUF. BEZIEHUNGEN ZERBRECHEN, FREUNDE WERDEN ZU ERBITTERTEN FEINDEN UND AUCH EIN MITGLIED DER MAFIA MUSSTE SEIN LEBEN LASSEN WEIL DER CLUB SEINE GEHEIMNISSE AUFGEDECKT HAT. IM UNTERGRUND BEREITEN SICH DIE SANTA MUERTE VOR, MAN SPRICHT VON GEHEIMEN TREFFEN, VORBEREITUNGEN FÜR DEN NÄCHSTEN ANGRIFF? UM DIE SERPENTS UND AUCH DIE MAFIA IST ES GERADE RUHIG, WAHRSCHEINLICH ZU RUHIG.


#1

BECKEN

in VERLASSENE SCHWIMMHALLE 12.09.2018 13:27
von FOUR ONE FIVE • Besucher | 892 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: BECKEN

in VERLASSENE SCHWIMMHALLE 18.11.2018 15:00
von Georgina Elliot | 9 Beiträge

Einstieg ins Hauptplay



Georgina trieb sich immer öfter im Mission District herum, immer öfter, wenn sie Langeweile hatte. Immerhin war das der Ort, wo man die Santa Muerte am ehesten antraf. Die Tochter des Bürgermeisters hatte sich schließlich hier eine Art zweites Leben aufgebaut. Manchmal, wenn sie die Konzentration verlor, vergaß sie, ob sie nun gerade Sunny oder Georgina war. Doch, das ganz sich schnell, wenn sie angesprochen wurde. Natürlich.
Es hatte sie also in den Mission District verschlagen. Die verlassene Schwimmhalle nutze sie öfter mal für Geschäfte, aber sie fand den Platz auch so ganz nett. Es hatte irgendwie eine mysteriöse Ausstrahlung, wie das leere Becken, so vor ihr da lag. Sie saß am Beckenrand, die beine baumelten in der Luft, ganz so, wie man es gemacht hätte, wenn noch Wasser in dem Schwimmbecken gewesen wäre. In ihrer Jacke hatte sie nur noch einen Rest Pillen, denn das meiste hatte sie am Vortag auf einer Studentenparty vertickt. Es war eigentlich überraschend, dass sie überhaupt noch welche übrig hatte, denn normalerweise wurde sie recht schnell alles los, was sie anbot. Dabei spielte wohlmöglich die Unbeschwertheit, die sie immerzu mit sich trug, eine Rolle.
Jedenfalls war ihre Jeansjacke nicht mehr gut gefüllt, was sie ja auch gerade nicht sein musste, denn in dem verlassenen Schwimmbad würde sie wohl kaum Drogen unter das Volk bringen können, deshalb war sie auch nicht hier. Sie schwänzte eine Vorlesung, was sie in letzter Zeit immer öfter tat. In den letzten Jahren, in denen sie bei der Santa Muerte war, hatte sie ihr Studium immer noch auf die Reihe bekommen, aber wer machte das Studium schon nach Regelzeit fertig? Sie fand, dass sie durchaus mal etwas nachlassen konnte.
Jedenfalls war sie hier, um sich mehr oder weniger die Zeit zu vertreiben und wer wusste schon, von was man hier Zeuge wurde? Alles war spannender, als bei ihr zu Hause zu sein und die politischen Gäste ihres Vaters ein und aus gehen zu sehen. Danke, nein. Gigi scrollte durch den Feed ihres Handys.

@Javier de Castillo




nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Diarmait mac Cerbaill, Blaire Fiona Lancaster

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Abigail Lancaster
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 240 Gäste und 94 Mitglieder online.


disconnected #415-TALK Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen