Liebe Gäste, bitte denkt dran euch vor der Registrierung zu bewerben, Anmeldungen ohne Bewerbung werden gelöscht. ♥
RE: SISTERBOOK - 5


#61

RE: SISTERBOOK

in DREAMS IN LONDON 23.07.2019 13:11
von Dreams in London
avatar

❞Ich hätte in Frieden leben können.❞
❞Aber meine Feinde brachten mir den Krieg.❞

✶ ✶ ✶

Dienstag. Was soll man sagen, der Dienstag hat schon wieder Einzug gehalten und da ich letztes Mal schon über das vergehen von Zeit gesprochen habe, suche ich mir heute ein anderes Thema aus.
Eigentlich spreche ich ja gerne über Dinge von denen ich auch tatsächlich etwas verstehe und nichts, bei dem ich nur mit gefährlichem Halbwissen aufwarten kann.
Aber über was? Nun natürlich könnte ich euch wieder etwas griechische Mythologie erzählen, zumal ich morgen früh eine Klausur darüber schreiben muss - auch wenn ich das Thema mag hält sich mein Enthusiasmus ein wenig in Grenzen, aber ich denke das ist ganz normal wenn man in der Klausurenphase steckt und einfach nur hofft, dass diese Wochen endlich vorüber gehen [... ich jammere schon wieder, also genug davon und zurück zum Gästebuch Eintrag]
Anstatt über griechische Mythologie zu schreiben, immerhin werdet ihr davon von mir noch genug erfahren, erzähle ich euch heute über eine meiner absoluten Lieblingsbuchreihen.
"Red Rising" von Pierce Brown, ist eine Sci-Fi Roman Trilogie [tatsächlich befindet sich eine zweite Trilogie, welche 10 Jahre später spielt gerade in Arbeit - genauer gesagt erscheint der zweite Teil der "Iron Gold" Reihe, in wenigen Tagen.] Obwohl der Name es vielleicht vermuten lässt, geht es in den Büchern nicht um den Kommunismus.
Darrow ist ein Roter, ein Pionier. Ein Arbeiter im inneren des Mars, der wertvolles Helium-3 abbaut um das Terraformen der Oberfläche des Mars zu ermöglichen und so allen Menschen, die noch immer auf der von Kriegen zerstörten Erde leben, ein bessere Leben zu ermöglichen. Doch eines Tages, erfährt Darrow, dass sein gesamtes Leben eine Lüge war. Der Mars ist längst bewohnbar und schon lange bevölkert. Er schließt sich einer Gruppe Revolutionärer an, den Söhnen des Ares und infiltriert eine Schule Goldener. Doch die Schule ist ein Kriegsfeld und Darrow ist nicht der einzige mit einer Mission.
Das ist grob zusammengefast, was man auf dem Rücken des ersten Buches lesen kann und ich muss sagen, ich war mir zunächst nicht sicher, ob mir das Buch gefallen würde. Doch als ich es dann erst einmal in der Hand hatte, hatte ich es in weniger als zwei Tagen durchgelesen. Die Tatsache, dass ich daraufhin warten musste, bis ich Teil zwei und drei hatte, war eine reine Qual. Ich kann verstehen, dass die Buchereihe nicht nach jedermanns Geschmack ist, aber Menschen, die Sci-Fi, Action, Adventure und verdammt interessante Charaktere mögen, kann ich diese Reihe nur ans Herz legen.

✶ ✶ ✶

GRÜSSE AUS LONDON WÜNSCHEN
HARRISON · ALISTAIR · EMILIA · ICHABOD
» HERE WE ARE! » SAY HELLO! » GOOD TO KNOW!


nach oben springen

#62

RE: SISTERBOOK

in DREAMS IN LONDON 27.07.2019 20:00
von Dreams in London
avatar

❞The naming of cats is a difficult matter
It isn't just one of your holiday games❞
❞You may think at first I'm as mad as a hatter
When I tell you a cat must have three different names❞


✶ ✶ ✶

Hallo liebe Nachbarn.
Die Hitzewelle, die sich über ganz Deutschland breit gemacht hat, scheint auf dem Rückzug zu sein - zumindest in dem Teil in dem ich derzeit lebe - zwar könnte es meinetwegen noch etwas kühler werden, aber ich möchte mal keinen Teufel an die Wand mahlen. Immerhin ist es schon 10 Grad kühler als gestern und das soll zumindest irgendetwas heißen.
Aber ich komme heute gewiss nicht um mit euch über das Wetter zu tratschen. Ganz im Gegenteil. Wie ihr bestimmt gemerkt hat, nutze ich die Gästebucheinträge gerne um euch von etwas zu erzählen, von dem ich ein wenig Ahnung habe. Etwas, das mich fasziniert oder seit neuem bzw schon etlichen Jahren begeistert.
Eines dieser Dinge, die mich schon mein ganzes Leben lang begleiten, ist das musische Theater. Und wenn ich "mein ganzes Leben" sage, dann meine ich auch mein ganzes Leben. Tatsächlich war meine Mutter 3 Mal im Phantom der Oper in Hamburg, als sie mit mir schwanger war. Da war es ja eigentlich vorher zu sehen, dass ich nicht umhin können würde, als mich in diese wunderbare und so unglaublich herrliche Form der Kunst zu verlieben.
Tatsächlich war es schon immer mein Traum selbst in Musicals mitzuspielen, aber die Angst hielt mich bisher davon ab, mich bei einer Schauspielschule zu bewerben... nun die Angst und die Tatsache, dass diese Art der Ausbildung verdammt teuer sein kann.
Ich bin der Meinung, dass es für jeden Menschen mindestens ein Musical gibt, dass dieser mögen würde, wenn er nur auf den Text und die Geschichte achtet. Denn es gibt wirklich verdammt viele Musicals.
Eins der eher bekannten, über das ich heute ein wenig reden möchte, ist das Musical Cats. Basierenden auf Gedichten von T.S. Elliot und mit Liedern komponiert von Andrew Lloyd Webber, ist es inzwischen über 38 Jahre alt. Was den Plot angeht, so sind sie die Menschen nicht immer einer Meinung. Die einen sagen, dass das Musical keinen wirklichen Plot hätte, andere wiederum entgegnen dieser Aussage, dass der grau-schwarz gestreifte Kater Munkustrap, doch einen ganzen Monolog hat, der den Plot erklärt. Allgemein ist der Plot aber bekannt als: Die Jellicle Cats veranstalten ihren jährlichen Jellicle Ball bei dem entschieden wird, welche Katze in ihre Version des Himmels auffahren darf um wiedergeboren zu werden. Dabei werden verschieden Katzen vorgestellt, welche sich allesamt um diese Stelle bewerben... doch auch ein Bösewicht ist unter ihnen und versucht den Ball zu ruinieren. Es ist wahrlich ein wenig verworren und gewiss nicht jedermanns Sache. Das kann man eigentlich niemanden übel nehmen.
Was man Menschen jedoch sehr wohl übel nehme kann, ist die Tatsache, dass in diesem Jahr ein Cats Film in die Kinos kommen soll. Mit verdammt gruseligen CGI Katz-Mensch Hybriden, die nicht nur viel zu klein für ihre Umgebung sind, sondern zudem jeglichen Charakter verlieren, der ihnen zu eigen sein sollte.
Am schlimmsten ist die Tatsache, dass der Film ursprünglich animiert hätte werden sollen und die Concept Art dafür wirklich gut aussieht. Aber das wurde leider gestrichen und im Gegenzug bekamen Musical Fans wohl einen kleinen Schock, als sie den Trailer sahen.

Nun gut, genug gejammert. Ich will euch eigentlich gar nicht weiter stören.
Ich hoffe ihr habt noch einen schönen Samstag Abend. Und hört doch mal in ein Musical rein. Es gibt wirklich verdammt viele und verdammt gute da draußen!

✶ ✶ ✶

GRÜSSE AUS LONDON WÜNSCHEN
HARRISON · ALISTAIR · EMILIA · ICHABOD
» HERE WE ARE! » SAY HELLO! » GOOD TO KNOW!


nach oben springen

#63

RE: SISTERBOOK

in DREAMS IN LONDON 12.08.2019 21:39
von Dreams in London
avatar

❞Scientists have calculated that the chances of something so patently absurd actually existing are millions to one.❞
❞But magicians have calculated that million-to-one chances crop up nine times out of ten.❞

✶ ✶ ✶
Hallöchen liebe Nachbarn. Wie geht es euch in dieser verregneten Nacht?
Nun zumindest hier ist es ziemlich regnerisch, aber ich muss sagen, dass mir persönlich das Wetter nichts ausmacht. Nicht nur weil ich wenige Dinge so sehr genieße wie das leise - oder in manchen Fällen auch laute - Geräusch, das erklingt, wenn man Regen eine Fensterscheibe treffen hört, sondern zudem weil ich regnerische Nacht immer etwas mystisches an sich hat. Findet ihr nicht? Wenn man seiner Fantasie freien Lauf lässt, dann kann man wohl in allen Dingen etwas mystisches finden, aber Regen, sowie Nebel sind da, zumindest in meinen Augen, besonders. Wer kann schon sagen, was dort draußen genau in dieser Moment geschieht. Versteckt im Dunkel der Nacht und unter einem Vorhang aus Wasser. So manches Abenteuer könnte warten. So manche Spannende Geschichte, von der noch in Jahrhunderten gesprochen werden könnte.
Natürlich will ich damit nicht sagen, dass ihr, sollte es bei euch ebenso stürmen und regnen wie bei mir, hinaus in die Nacht laufen solltet um nach besagten Abenteuern zu suchen. Worauf ich hinaus will ist wohl eher, die Tatsache, dass Regen und Nacht die Fantasy anregen können. Vielleicht inspiriert es euch ja sogar ein wenig. Wenn es eine Sache gibt, die uns alle in dieser weiten Welt der RPG Foren verbindet, dann wohl die Tatsache, dass wir gerne schreiben. Unsere Gedanken zu Papier oder wohl eher zu Tastatur bringen. Egal ob dies nun im Rahmen eines Fandoms, einer apokalyptischen Welt, den unendlichen Weiten des Sci-Fis, oder einer Stadt gelegen im Slice of Life geschieht. Fantasy ist auf jeden Fall von Nöten und vielleicht, wenn ihr dem Trommeln der Tropfen auf Glas lauscht und euch gedanklich in diese geheimnisvolle Welt dort draußen begebt, fasst ihr daraus Inspiration.
Oder vielleicht denkt ihr euch auch gerade: Icky, was redest du da eigentlich? Geh bitte zurück nach London, nur weil das Wetter dort häufig schlecht ist musst du nicht versuchen uns einen Bären aufzubinden.
✶ ✶ ✶

GRÜSSE AUS LONDON WÜNSCHEN
HARRISON · ALISTAIR · EMILIA · ICHABOD
» HERE WE ARE! » SAY HELLO! » GOOD TO KNOW!


nach oben springen

#64

RE: SISTERBOOK

in DREAMS IN LONDON 16.08.2019 21:41
von Dreams in London
avatar

❞The day is done, the time has come.❞
❞You battled hard, the war is won.❞

❞See the fire in your eyes.❞

✶ ✶ ✶
Hallo liebe Nachbarn.
Wie geht es euch an diesem Freitag Abend? Wobei ich ja eigentlich Nacht sagen sollte. Anscheinend wird es zur Gewohnheit, dass ich meine Grüße in der Nacht verfasse und verschicke. Ist es bei euch auch schon wieder so warm? Dabei heißt es doch immer der April wüsste nicht, was er wolle, nicht der August... Muss wohl so eine "Monate die mit A starten" Sache sein. Anders kann ich mir das wirklich nicht erklären. Nun gut, meine Temperatur-Wahrnehmung ist ein wenig geschädigt. Ich kann ohne Probleme draußen im T-shirt herumlaufen, wenn die Temperaturen nur ein paar Grad über dem Gefrierpunkt liegen, aber sobald die 15°C überschritten sind, fange ich an zu leiden. Darum halte ich mich auch lieber drinnen auf.
Aber drinnen gibt es auch wunderbare Dinge die man tun kann. Zum einen wären da das Lesen und Schreiben, beides Dinge, die ich als angehender Autor [hach ja, ich wünschte ich könnte auch mal etwas zu Ende Schreiben und meine Projekte nicht nach den ersten paar Seiten fallen lassen] unglaublich gerne mache. Und natürlich das Hobby des RPGs lässt sich drinnen etwas einfacherer durchführen. Wenn die lästige Sonne nicht durchgängig auf den Bildschirm scheint und man gar nichts sehen kann.
Natürlich gibt es draußen auch eine Menge toller Sachen, die man machen kann. Spaziergänge durch die Natur, während der epische Soundtrack eines Films in meinen Kopfhörern ringt, gehört definitiv zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Aber heute geht es nicht um draußen, sondern um drinnen.
Ich persönlich muss gestehen, dass ich seit einiger Zeit ein leidenschaftlicher Spieler von Videospielen bin. Ich persönlich verneige mich ja vor den Menschen die so viel Arbeit in Spiele stecken. Egal ob es nun die Leute sind, die die Geschichten und Dialoge schreiben, die mich teilweise zu Tränen rühren, egal ob es die Menschen sind die die Musik komponieren, welche mich in so gut wie jedem Spiel zu tränen rührt - ich bin nicht nah am Wasser sondern schon praktisch im Wasser gebaut -, egal ob es die Menschen sind, die alles programmieren und zusammen bringen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit hinter jedem einzelnen Knopfdruck steckt. Vor allem Open-World Games bzw Semi-Open-World Games fesseln mich jedes Mal aufs Neue. Die Landschaften und Welten, die man erkunden kann und das alles begleitet von den wunderschönen Klängen verschiedenster Instrumente, lässt einen meiner Meinung nach, erst so richtig in ein Spiel eintauchen. Die einzigen Spiele, denen ich bisher noch nicht sonderlich viel abgewinnen konnte, sind Spiele in denen man Schießen muss. Nicht weil ich der Meinung bin, dass diese Spiele aggressiv machen würden, sondern lediglich wegen der Tatsache, dass ich verdammt schlecht im Zielen bin. Aber dank Red Dead Redemption 2 - aus welchem auch das wunderschöne Lied ist, welches ich euch dort oben verlinkt habe - werde ich momentan ein wenig besser.
Aber nun gut. Ich denke ich habe euch für heute Nacht genug vollgelabert. Ich wünsche euch also noch ein paar schöne letzte Stunden dieses Tages.

Bevor ich gehe möchte ich euch aber noch sagen, wie unglaublich schön ich euer neues Layout finde. Da waren wirklich Künstler am Werk! Alle Achtung
✶ ✶ ✶

GRÜSSE AUS LONDON WÜNSCHEN
ALISTAIR · EMILIA · ICHABOD
» HERE WE ARE! » SAY HELLO! » GOOD TO KNOW!


Lennon Huxley findet es nice!
Lennon Huxley liebt es!
nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sarah Williams
Besucherzähler
Heute waren 33 Gäste und 34 Mitglieder, gestern 202 Gäste und 95 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2460 Themen und 53603 Beiträge.

Heute waren 34 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 112 Benutzer (05.11.2018 08:00).

disconnected #415-TALK Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen